Home » Umwelt » Ökologisch bis in den Tod: Pilz-Leichenhemd kompostiert Körper

Ökologisch bis in den Tod: Pilz-Leichenhemd kompostiert Körper

Der Infinity Burial Suit treibt das Thema Nachhaltigkeit auf die Spitze, denn mit ihm wird es nun möglich, Leichname weitgehend schadstofffrei zu kompostieren. Der mit speziellen Pilzsporen versetzte Begräbnisanzug sorgt dafür, dass aus dem toten Körper nutzbarer Kompost wird.

product-suit

Der mit Pilzsporen versetzte Infinity Burial Suit / Foto: Coeio

219 verschiedene Schadstoffe im menschlichen Körper

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der moderne Mensch im Laufe seines Lebens zahlreiche Giftstoffe in seinem Körper ansammelt. Die US-Gesundheitsbehörde hat etwa 219 verschiedene Schadstoffe in Leichnamen festgestellt, darunter viele Pestizide, Konservierungsmittel und sogar Schwermetalle. Das bedeutet, dass jeder einzelne Tote zur Verunreinigung des Erdbodens beiträgt: Bei mehr als 7 Milliarden aktuell lebender Menschen zieht dies einen ungeheuren ökologischen Schaden nach sich – aber auch eine große Chance, die Gifte loszuwerden. Die im Infinity Burial Suit von Coeio enthaltenen Pilze reinigen den Körper von Giftstoffen und verarbeiten ihn zu Kompost, der die Bodenqualität erhöht. Sogar ein Pilzsporenanzug für Haustiere ist in Arbeit.

Im Video: »Meine Pilz-Beerdigung«

Begräbnisanzug ersetzt den eigentlichen Sarg

Nebenbei dürfen wir nicht vergessen, dass die meisten Bestatter einen ganzen Chemikalienschrank bereitstehen haben, um mit den enthaltenen toxischen Mitteln den Leichnam aufzubereiten. Formaldehyd gehört in diesem Zusammenhang wohl zu den Chemikalien, die am häufigsten zum Einsatz kommen. Sogar bei einer sogenannten »grünen Beerdigung« gelangen noch immer mehr als 200 natürliche Giftstoffe, die sich im Körper gebildet haben, in die Erde und in die angrenzende Umwelt. Hinzu kommt ein teurer Sarg, der kostbare Ressourcen für sich beansprucht. Der Infinity Burial Suit nutzt die sogenannte »Mycoremediation«, um einen möglichst ökologischen Tod zu gewährleisten. In diesem Jahr soll das handgefertigte, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Leichenhemd bereits auf den Markt kommen, es ersetzt den eigentlichen Sarg. Ob dies allerdings mit den deutschen Bestattungsregeln vereinbar ist, wird sich noch herausstellen.


Quelle: coeio.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Sind das Pilze, die zur Elementumwandlung (Stichwort: Schwermetalle) fähig sind? Oder spazieren die samt Schadstoffen einfach aus dem Grab? Und wohin?

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>