PancakeBot: Der weltweit erste Pfannkuchen-Drucker

Pancakes sind nicht nur in den USA sehr beliebt. Hierzulande besser bekannt unter „Eierkuchen“, „Eierpuffer“ oder „Pfannkuchen“, passt die Süßspeise perfekt zum Frühstück aber auch als Kuchenersatz zum Kaffee am Nachmittag. Besonders Kinder haben unter Aufsicht Spaß daran, die flüssige Pfannkuchen-Masse in das Eisen zu befördern um wenige Minuten später den fertigen Eierkuchen zu Tage fördern zu können. Die Pfannkuchen-Eisen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und mit unterschiedlichen Motiven. Klassisch ist dabei die Herzform.

Der PancakeBot zeigt jedoch, wie man in der heutigen zeit Pfannkuchen macht. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus Lebensmittel-Drucker und heißen Stein. Mittels einer Spezialsoftware kann im Vorab nahezu jede beliebige Pfannkuchenform erstellt werden. Nachdem der Drucker seine Arbeit erledigt hat, wird der Pfannkuchen auch an Ort und Stelle zubereitet. Das Gerät verspricht eine Menge Spaß für Groß und Klein.

Pfannkuchen aus der Zukunft

Der PancakeBot zeigt, wie viel Spaß moderne Technologie machen kann und was schon jetzt möglich ist. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um einen 3-Drucker. Vielmehr erlaubt es der PancakeBot vertikal nahezu jede Form auf die Unterlage zu zaubern. Die Pfannkuchen erreichen dann ihre Fülle aufgrund der Wärmezufuhr und des Backprozesses. Die maximale Pfannkuchengröße beträgt 43 x 21 cm. Das ist schon einmal ein recht großes Stück. Zu beachten gilt, dass die Pfannkuchen sich nicht von allein drehen, hier muss man selbst noch Hand anlegen. Aktuell wird der PancakeBot auf Kickstarter finanziert. Die ersten Geräte sollen ihren frühen Unterstützer im Juli 2015 erreichen. Knapp 179 US-Dollar kostet das Gerät aktuell. Im folgenden Videoclip könnt ihr den PancakeBot in Aktion sehen.