Fußballtraining ist eine Wissenschaft für sich. Fußballtrainer und andere hoch bezahlte Menschen denken sich immer neue Trainingsmethoden aus. Der ehemalige Nike-Produktentwickler Johannes Anderl und Nocholas Pöschl möchten sich mit ihrem Startup Rasenreich ebenfalls auf dem Markt etablieren. Mit dem Corpus 1 und Corpus 2 hat Anderl einen pillenförmigen und einen dreieckigen Fußball entwickelt. Wer mit den Rasenreich-Bällen trainiert, der erhöht den Schwierigkeitsgrad der Ballbeherrschung und trainiert so auch die Fähigkeit, auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren. Die Bälle werden bereits von den Vereinen FC Bayern München, 1899 Hoffenheim, Hertha BSC und HSV beim Training benutzt.


Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Schwer beherrschbare Fußbälle mit immensem Trainingseffekt

Die Oberfläche und die Verarbeitung der Rasenreich-Bälle sind an gewöhnliche Fußbälle angelehnt. Die beiden Modelle sind extrem hochwertig verarbeitet. Durch ihre ungewöhnliche Form lässt sich das Verhalten der Bälle auf dem Rasen nur schwer vorhersehen. Es handelt sich daher um perfekte Trainings-Bälle für Koordination, Ballgefühl und Reaktion. Die Rasenreich-Bälle werden unter fairen Bedingungen produziert und vertrieben.

Johannes Anderl setzt sich keine niedrigen Ziele. „Mit meiner Leidenschaft und meinem technischen Wissen werde ich die Fußballwelt revolutionieren“, so der 32-jährige Österreicher. Moderner Fußball zeichnet sich unter anderem durch hohe Geschwindigkeit und sich schnell verändernde Spielsituationen aus. Fähigkeiten wie Ballbeherrschung und Reaktionsgeschwindigkeit sind daher essentiell und unterscheiden gute von schlechten Fußballspielern. Die beiden Corpus-Modelle stellen die Spieler im Training immer wieder vor neue Situationen und trainieren so genau diese Fähigkeiten. Dadurch, dass zwischen zwei Modellen gewechselt werden kann, können Gewöhnungseffekte verhindert werden.


Die Rasenreich-Bälle sind aber nicht nur für Profi-Fußballer geeignet. Auch Hobby-Spieler können ihr Spiel mit den außergewöhnlichen Trainingsbällen verbessern.

Rasenreich bei Die Höhle der Löwen

Bisher konnte sich Rasenreich vor allem aus eigenen Mitteln und via einer Crowdfunding-Kampagne finanzieren. Für den weiteren Ausbau des Unternehmens wird jedoch Kapital benötigt. Die beiden Gründer wagten sich also in die VOX-Show Die Höhle der Löwen, um einen der Juroren mit ihrem Pitch von ihrem Produkt zu überzeugen. Aber natürlich geht es nicht nur um Geld. Anderl und Pöschl wollen vor allem auch von den Kontakten der Löwen profitieren. Ideal geeignet wäre beispielsweise Carsten Maschmeyer, der neben der Business-Welt über seine Frau Veronica Ferres auch in der Welt der Promis hervorragend vernetzt ist und sicher den ein oder anderen Fußballer kennt.

Rasenreich CORPUS II (Grün)
Preis: 89,00€
Zuletzt aktualisiert am 19.11.2017

Für 80.000 Euro boten die beiden Gründer den Löwen 20 Prozent ihres Unternehmens an. Ob dieses Angebot auf offene Ohren stieß, wird sich in der heutigen Ausstrahlung von Die Höhle der Löwen herausstellen.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.