ReVolt ist ein modernes Schiff, welches ohne Besatzung auskommt und zudem mit einer Batterie betrieben wird. Die Forscher des Technik-Dienstleisters DNV GL aus Hamburg haben das zukunftsträchtige Konzeptschiff entworfen. In Norwegen wird bereits ein Schiffsmodell im Maßstab 1:20 gebaut.


Revolt
ReVolt batteriebetriebenes Transportschiff ohne Besatzung

Freie Fahrt für autonome Schiffe

ReVolt soll in naher Zukunft an der norwegischen Küste eingesetzt werden und unter anderem die Transporte über die Landstraße ablösen. Die angestrebte Entlastung der Infrastruktur wird durch Zahlen verstärkt. So kann ReVolt zunächst 100 Seemeilen am Stück zurück legen. Nach dieser Strecke müsse die Batterie für vier Stunden geladen werden. Danach kann es dann weiter gehen. Als Fracht können unter anderem bis zu 100 Standardcontainer (TEU) aber auch Autos in Betracht gezogen werden. Im Konzept ist ReVolt 60 Meter lang und 14,50 Meter breit. Es findet sich also genügend Platz an Bord.

Der Schritt in eine sichere und nachhaltige Zukunft

Vom Design her setzen die Ingenieure auf Effizienz. Der Bug ist senkrecht angesetzt, so dass wertvolle Energie gespart werden kann. Schließlich wird der Platz für eine Kommandobrücke nicht benötigt und somit noch mehr Stauraum zur Verfügung gestellt. ReVolt fährt mit 6 Knoten im Schnitt auch etwas langsamer als vergleichbare Transportschiffe. Dennoch ist das ReVolt-Konzeptschiff eine wahre Geldmaschine. Die Experten halten fest, dass das Konzeptschiff eine Lebensdauer von knapp 30 Jahren inne hat und somit im Vergleich zu einem herkömmlichen dieselbetriebenen Schiff eine Betriebskostenersparnis von stolzen 34 Millionen US Dollar einbringt.


Revolt
Foto: ReVolt; ©Toftenes Multivisjon

Die Technologie, die in ReVolt steckt ist bei weitem kein Zauberwerk mehr, wie Hans Anton Tvete, der bei der DNV GL in der maritimen Forschung arbeitet, mitteilt. ReVolt soll weiteren Forschern, Ingenieuren und auch Reeder dazu ermutigen den Schritt in eine sichere und auch nachhaltige Zukunft zu wagen. Im Optimalfall wird alsbald auch die Energie, welche zum Laden der Schiffsbatterie verwendet wird, aus erneuerbaren Quellen gewonnen.

ReVolt ist ein Vorläufer der autonomen Schifffahrt. In einigen Jahren werden ähnliche Schiffe ohne Besatzung und schwere Dieselmotoren die Weltmeere durchqueren und wichtige Fracht sicher transportieren. Mit dem Projekt MUNIN laufen die Forschungen an den sogenannten Roboter-Schiffen bereits auf Hochtouren.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.