Umweltschonende Energiegewinnung.
Umweltschonende Energiegewinnung durch „SKWID“

Das japanische Unternehmen Mitsui arbeitet zur Zeit an einem revolutionären Ansatz zur Energiegewinnung. Ein hybrides Energieerzeugungssystem namens „SKWID“, welches an Japans Küste zum Einsatz kommen wird, soll zum einen Energie aus Wind und aus dem Meer bzw. den Gezeiten (Ebbe & Flut) gewinnen. Die schwimmenden Energieerzeugungssysteme sollen schon diesen Herbst vorort getestet werden.


Ein SKWID versorgt 300 Haushalte

Mitsui Ocean Development & Engineering wagt sich mit ihrem neuen Projekt in unbekanntes Terrain. Obwohl es schon länger Systeme gibt welche aus Wind und Gezeiten Energie erzeugen, gibt es noch kein System welches gleichzeitig aus beiden Energie gewinnen kann. SKWID ist daher das weltweit erste schwimmende Wind-und-Gezeiten-Energieerzeugungssystem. Durch diese Kombination soll das Maximum aus den erneuerbaren Energieträgern herausgeholt werden. So kann den Menschen kostengünstig Strom angeboten werden und die Auswirkungen auf die Umwelt beschränken sich auf ein Minimum. Ein „SKWID“ soll laut Hersteller 300 Haushalte versorgen.

Erfolgreiche Kombination

Ermöglicht wird dieses System durch die Darrrieus Wind Turbine und einen Savonius Rotor. Die Darrieus Wind Turbine verfügt aufgrund eines niedrigen Schwerpunkts über ausgezeichnete Stabilität und kann durch die rechteckigen Rotorflächen doppelt so viel Wind einfangen wie typische Turbinen. Der Savonius Rotor nutzt selbst schwache Strömung und ist gegen Bewuchs resistent. Da es sich mit der Strömung dreht, stellt die Turbine keine Gefahr für das Meeresökosystem dar.


32

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.