Der RipSurferX ist ein Fitnessgerät das sich in den USA gerade zu einem Trend entwickelt. Das Gerät erlaubt es unter anderem, verschiedenste Surf-Übungen auf dem Trockenen zu absolvieren. Mit dem trendigen Fitnessgerät aus den USA soll man in der Lage sein alle Muskelgruppen zu trainieren ähnlich, wie es beim Surfen auf dem Wasser der Fall ist.


RipSurferX - Trend in US Fitnessstudios
RipSurferX - Trend in US Fitnessstudios

Neben dem Training der Muskelgruppen, trainiert der RipSurferX gleichzeitig den Gleichgewichtssinn. Unter dem RipSurferX kann man sich ein Surfbrett vorstellen, das auf drei festen Ballons montiert ist. So sollen Bewegungen ermöglicht werden, wie sie auch mit einem Surfbrett auf dem Wasser ausgeführt werden können.

RipSurferX im Video



Geeignet zum Trockentraining für Surfer

In den USA wird das Trainingsgerät bereits von verschiedenen Fitness Studios eingesetzt. Für Surf Interessierte werden Kurse angeboten, in denen sie sich die Bewegungsabläufe beim Surfen antrainieren können. Zudem kann mit dem RipSurferX die Fitness für das Surfen gesteigert werden, da die Muskeln, die beim Training auf diesem Fitness Trend Gerät angesprochen werden genau die sind, die auch beim „echten“ Surfen angesprochen werden. Mit dem RipSurferX kann auch den Menschen das Surfen ermöglicht werden die keinen Zugang zu echten Stränden und coolen Wellen haben.

Rundum Training nicht nur für Surfer

An der Vorderseite des Fitness Trend Gerätes befindet sich eine Apparatur, die es ermöglicht das Gefühl des ins Meer Paddelns zu vermitteln. Dazu legt man sich einfach auf das Surfbrett des RipSurferX, streift sich Schlaufen um die Handgelenke und bewegt sich so als würde man ins offene Meer hinauspaddeln. Dabei ist der Widerstand der Apparatur in drei Stufen einstellbar. Generell lässt sich sagen, dass der RipSurferX ein rundum Training ermöglicht, das nicht nur für Surfer von Interesse ist. Surf Einsteiger haben die Möglichkeit, sich bereits vor dem ersten Kontakt mit dem Wasser, die benötigte Fitness für diesen Sport anzutrainieren. Übrigens muss man beim Surfen auf dem RipSurferX keine Angst vor Haien haben. Scheinbar soll das Gerät auch bald als Home-Version auf den Markt kommen.

RipSurferX - Fitness Trend aus den USA
RipSurferX - Fitness Trend aus den USA

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Susanna Göppelhuber

    11. Dezember 2012 at 16:18

    Hallo,

    ich finde den Trend „RipSurfer X“ super! Ich möchte mir gern so ein Brett bestellen und bin bei dem Ausfüllen des amerikanischen Bestellformulars auf das Problem gestossen, dass dieses meine email-Adresse nicht annimmt und ich somit immer auf der ersten Seite des Formulars bleibe mit dem Hinweis, doch meine mail-Adresse anzugeben. Was kann ich tun? Könnt Ihr mir weiterhelfen?
    (Habe bereits eine mail an das Unternehmen geschickt, jedoch leider keine Antwort erhalten.)

    Wäre ganz toll, von Euch zu hören.

    Gruß aus Hamburg-Altona
    Susanna Göppelhuber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.