Fahrrad, Saddle Lock Bike, Fahrradschloss
Saddle Lock Bike: Fahrrad mit Schloss im Sitz

Auf Trends der Zukunft finden Sie einige Artikel zu futuristischen Fahrrädern. Mit dabei ist auch ein Artikel über ein Fahrrad mit eingebautem Schloss. Das Saddle Lock Fahrrad kann auch mit einem eingebautem Schloss punkten und zwar dort, wo keiner damit rechnet. Der eigentliche Fahrradsitz lässt sich zurückklappen und am Rad festmachen. Das futuristische Design und die innovative Idee haben dem Designer den Red Dot Award gesichert.


Durch Zahlencode gesichert

Wie auf den Bildern gut zu sehen ist,  ist der Fahrradsitz hinten ein bisschen gespalten und beinhaltet ein Zahlenschloss. Um dieses zu benutzen muss man den Fahrradsitz zum Hinterrad kippen und das Schloss am Fahrradsitz um das Rad schließen. Der Fahrradsitz deutet nun himmelwärts und wirkt so wie ein Stachel. Das Gute am Saddle Lock Fahrrad ist, dass man keine Säule, keinen Zaun, eigentlich gar nichts braucht um sein Fahrrad zu sichern. Fahrrad abstellen, Sitz zurückklappen, Zahlencode eingeben und fertig, ihr Fahrrad ist diebstahlsicher.

123


 

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

6 Kommentare

  1. Johannes

    15. Januar 2013 at 11:52

    Finde ich durchaus Praktisch. Nur blöd wenn der Sattel gewechselt werden muss dann wird es teuer.

  2. Paul

    15. Januar 2013 at 12:27

    Ideal währe es nun dieses Fahrrad auch noch orten zu können.

  3. Thomas

    15. Januar 2013 at 13:09

    Schön kompakt brauch es nur noch weggetragen werden …
    Da ist mir die Variante mit dem Zaun dann doch lieber.

  4. joern

    15. Januar 2013 at 14:08

    „… Das Gute am Saddle Lock Fahrrad ist, dass man keine Säule, keinen Zaun, eigentlich gar nichts braucht um sein Fahrrad zu sichern….“
    Braucht man bei einem handelsüblichen Fahrradrahmenschloß auch nicht.. Ein Zaun o.Ä. ist ja auch dazu da, damit es nicht nach Haus geschoben werden kann und dort fachmännisch geknackt zu werden. Und ein vierstelligen Zahlencode kann man auch durch probieren knacken. Ein wenig Geduld und man hats. Hat bei nem Koffer, bei dem ich die Nummer vergessen hatte, kürzlich ca. 10 Minuten gedauert.

  5. Sir Own Alot

    16. Januar 2013 at 04:13

    Grundsätzlich ist die Idee ja genial. Aber ein Zahlenschloß? Nicht ernsthaft, oder? Außerdem sperrt man ein Rad ab indem man es an einem unbeweglichen und fest verankertem Gegenstand anhängt. Wird wohl mit dieser Konstruktion schwierig werden.

  6. BeowulfOF

    16. Januar 2013 at 07:39

    Von Sicher kann hier nun wirklich nicht die Rede sein. Ein aktuelles, leichtes Fahrrad kann man auch gut weg tragen. Einen vierstelligen Zahlencode kann man auch mittes BruteForce knacken, wenn man nur etwas Zeit investiert. Also Fahrrad wegtragen, zahlencode ausprobieren und schon hat man erfolgreich ein Fahrrad geklaut.

    Den RedDot-Award hat das Ding meiner Meinung nach trotzdem verdient, weil es einfach eine der Komponenten des Rades ändert um zusätzliche Funktionen zu erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.