Flexible, faltbare Displays gibt es bereits seit einer Weile. Allerdings handelt es sich bisher eher um Konzepte als um etwas, das man tatsächlich in einem käuflich erwerbbaren Produkt wiederfindet. Es gibt bereits Smartphones mit gebogenem Display auf dem Markt, aber auf ein wirklich flexibles und biegsames Smartphone warten die Nutzer bis heute. Laut Business Korea will Samsung dies im Jahr 2016 ändern.


faltbares smartphone samsung

Faltbar und doch nicht faltbar

Ein Sprecher von Samsung Display teilte der Publikation mit, dass faltbare Displays zwar sehr futuristische wirken würden, die richtige Zeit für die Technologie aber genau jetzt sei. “The industry believes that the commercialization of foldable smartphones will be possible in 2016”, so der nicht benannte Sprecher.


Nun sollte man mit dem Begriff “faltbar” vorsichtig umgehen. Die Ankündigung bedeutet nicht, dass Samsung-Nutzer 2016 in der Lage sein werden, ihr Smartphone wie ein Stück Papier gefaltet in der Tasche zu tragen. Denn auch wenn die Bildschirme dies vielleicht ermöglichen würde, stehen dem die übrigen Komponenten, wie bspw. Batterien und Kameras, im Wege. Desweiteren kündigte Samsung bereits 2014 an, dass es 2015 ein faltbares Smartphone geben würde. Dennoch macht es Spaß, sich die diversen Einsatzmöglichkeiten für faltbare Displays vorzustellen.

Transparente Displays sind noch nicht so weit

Der Bericht greift auch die transparente Displaytechnologie auf, die von LG bereits in mehreren Prototypen vorgestellt wurde. Irgendwann könnten wir solche Displays in Fenstern und Glasscheiben jeder Art wiederfinden. Aber scheinbar ist die Zeit für diese Technologie noch nicht gekommen.

The development of display technology that creates a virtual space on glass is already completed, and even a promotional prototype is available. However, it will take time until the product becomes commercialized due to mass production according to demand and stable supply”, wird ein LG-Sprecher zitiert.

Auch wenn sowohl faltbare Smartphones als auch Kühlschrankscheiben mit Display noch keine Realität sind, machen Gedankenspiele über die Verwendbarkeit derartiger Technologien zweifelsohne Spaß. Ob die Realität diesen Gedankenspielen jedoch gerecht werden kann, wird sich zeigen müssen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.