Smart TVs sollen in Zukunft noch mehr Funktionen erhalten und das rund-um-sorglos Entertainment-Paket gehörig abrunden. Aktuelle Modelle aus der Samsung-Reihe beispielsweise sind jetzt schon in der Lage beispielsweise die Lautstärke-Regelung und Sender-Suche über eine integrierte Sprachsteuerung zu realisieren.

Smart TV via Samsung
Smart TV via Samsung

Samsung hat nun jedoch auch eine Warnung ausgesprochen. Nutzer der Sprachsteuerung sollten darüber im Klaren sein, dass das Gerät alles aufzeichnet, was im Raum gesprochen wird. Die Daten sendet der Fernseher dann an Server von Dritten. Zwar werden die Daten verschlüsselt, Samsung betont dennoch, dass sehr private Dinge eher nicht vor dem heimischen Smart-TV ausgeplaudert werden sollten. Wer keine Lust auf mit lauschende Samsung TVs hat, der kann die Sprachsteuerung deaktivieren.

Samsung TV hört alles mit, was im Raum passiert

Ist die Sprachsteuerung beim Samsung TV aktiv, hört der Fernseher alles mit, was im Raum passiert. Darauf weist Samsung auch in den Nutzungsbedingungen hin. Am Wochenende äußerten sich Experten im Internet bereits kritisch über die Spionage-TVs. Samsung hingegen suggeriert, dass man die Privatsphäre der Kunden sehr achte und die Daten an Dritte verschlüsselt weitergeleitet werden. Somit würde man einen ausreichenden Schutz vor Missbrauch durch Fremde garantieren. Welche Drittanbieter die Daten übermittelt bekommen, gab Samsung nicht bekannt. Wer das Mithören des Samsung TVs unterbinden möchte, der kann die Sprachsteuerung im Rahmen der Einstellungen deaktivieren.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.