Es geht mal wieder auf Ende Oktober zu, Zeit also, sich über eine gruselige Halloween-Deko Gedanken zu machen. Die beleuchtete Kürbisfratze am Fenster scheint allerdings inzwischen ziemlich abgegriffen, und so ein künstliches Skelett schockt so gut wie niemanden mehr. Richtig starke Horror-Effekte sollen es diesmal sein, wie aus dem Film! AtmosFear FX hat da eine Lösung für dich.


Das Grusel-Girl! / Foto: Screenshot aus dem Youtube-Video s.u.

Wohlige Schauer und horrormäßige Schockmomente

Das Produkt ist nicht ganz neu, aber hierzulande noch ziemlich wenig verbreitet. Wahrscheinlich liegt es daran, dass Halloween in anderen Ländern, vor allem in den USA, sehr viel exzessiver gefeiert wird als hier. Doch das Grusel-Fest fasst auch in Deutschland allmählich Fuß und es gibt längst eine gewisse Anzahl eingefleischter Hardcore-Fans, die sich Jahr für Jahr richtiggehend auf ihre persönliche Horrorshow freuen. An diese verrückten Gruselfreunde richtet sich die jährlich erneuerte Software-Kollektion von AtmosFear FX, die dreidimensionale Spukgestalten erzeugt. Von der verzerrten Fratze, die plötzlich aus dem Nichts auftaucht, bis zur verträumt wandelnden Geisterfrau ist alles mit dabei, was wohlige Schauer und horrormäßige Schockmomente verursacht.

Im Video: Die Halloween-Kollektion für 2017


Es gibt auch eher niedliche Versionen der Software

Natürlich kann man sich den Spuk auch einfach auf dem Display seines Rechners ansehen, doch eigentlich ist er dafür gedacht, geschickt auf einen Untergrund projiziert zu werden, sodass sich der Eindruck entsteht, das Monster oder der Geist befinde sich im ganz realen Raum. Als Projektionsfläche eignen sich nicht nur solide Wände, sondern auch Glas. Damit kann der Spuk auch nach außen sichtbar werden, so als husche ein Geist am Fenster vorbei! Wer sich ein durchscheinendes Tuch in die Türöffnung oder den Garten spannt und den Projektor darauf richtet, erzeugt Gruselgestalten, die tatsächlich mitten im Raum oder im Garten zu lauern scheinen. Aber Achtung: Nehmt bei allem Spaß an der Sache bitte Rücksicht auf Kinder und Menschen mit schwachen Nerven! Es gibt auch eher niedliche Versionen der Software, die man zum Beispiel dann nutzen könnte, wenn die Kleinen herumgehen und nach Süßigkeiten fragen.

Quelle: atmosfx.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.