Schuhe mit Köpfchen: Diese Navigation ist (nicht) für die Füße – GPS-Signale vom Handy leiten durch Vibration

Haptische Signale im LECHAL-Schuh als Navigation (Foto: Ducere Technologies)

Intelligente Schuhe, die beim Laufen einfach durch Vibrationssignale den Weg in die richtige Richtung weisen: So etwas ähnliches wurde schon einmal vor etwa zwei Jahren vorgestellt, aber nun gehen Schuhe mit integrierter Navigation in naher Zukunft aus Indien von Lechal Footwear  in Serie – Vorbestellungen werden bereits auf der Produkthomepage angenommen.

Ducere Technologies, Spezialist für tragbare Technologie, führt unter der Marke  LECHAL (gesprochen lay-ch-al, übersetzt „bring mich hin“ in Hindi) die weltweit ersten interaktiven haptischen Schuhe ein. Die Idee klingt zwar simpel, aber ist ebenso charmant wie einleuchtend: Stadt ständig auf das Smartphone schauen zu müssen, um per GPS über eine App die richtige Richtung angezeigt zu bekommen, erfolgt die Navigation einfach durch Signale, welche über Bluetooth von der Smartphone-App an die Schuhe übertragen wird. Zwei Produkte sollen zur Auswahl stehen: Zum einem intelligente Schuhe und zum anderen intelligente Einlagen, für alle, die ihr gewohntes Schuhwerk nicht ersetzen wollen.

Intuitiv und unauffällig

Das Unternehmen Ducere Technologies wurde im Jahr 2011 gegründet und zielt darauf ab, Produkte anzubieten, die intuitiv und unauffällig sind und die den Trägern einen besseren Lebensstil ermöglichen, indem die Vorteile von Technologie für sie eingesetzt werden. Zum LECHAL-Produktpaket gehören ein Paar Schuhe (Einlagen und Schuhe), ein Ladegerät und eine Anwendung, die auf das Smartphone geladen werden kann (kompatibel mit Android/IOS/Windows). Vorbestellungen können über www.lechal.com vorgenommen werden.

Die Schuhe wurden ursprünglich dazu entwickelt, Sehbehinderten mit dezenten Mittel mehr Mobilität zu ermöglichen. Schnell wurde erkannt, dass diese Innovation auch für andere nützlich sein kann. Dieser Gedanke wurde weiter entwickelt und es wurden stilvolle Schuhe mit einem interaktiven, auf Haptik basierenden Navigationssystems entwickelt, das den Nutzer durch Vibrationen in den Schuhen zu seinem Ziel lenkt.

Wie die Navigation funktioniert

Eine auf dem Smartphone installierte App verbindet sich mittels Bluetooth mit den Schuhen. Der Benutzer kann mit der App interagieren und ein Ziel wählen. Das GPS-System des Telefons wird dazu genutzt, die Standortdaten und die Richtung zu kalkulieren und die Angaben werden mittels Haptik (einfache Vibrationen links oder rechts) in den Schuhen an den Benutzer weiter gegeben.

Gleichzeitig Fitness-Tracker

Die LECHAL-Schuhe zählen außerdem die Schritte und die verbrannten Kalorien werden berechnet. Mithilfe der App kann der Benutzer sich Ziele setzen, massgeschneiderte Workouts anlegen und vieles mehr. Mit den LECHAL-Schuhen lassen sich außerdem blitzschnell Standorte taggen, Zielorte einstellen, die Navigation starten/stoppen/anhalten und mehr – alles indem einfache Gesten mit den Füssen durchgeführt werden.

Preise noch nicht bekannt

Mit der Einführung der intelligenten Lifestyle-Schuhe LECHAL sollen auch die Kosten der Schuhe für Sehbehinderte bezuschusst werden. Ein höherer Verkauf der stilvollen LECHAL-Schuhe würde im grossen Masse auch die Kosten für Schuhe für Sehbehinderte reduzieren, die die Schuhe dazu nutzen können, um unabhängiger zu sein und ihren Weg selbst zu finden.

Video: LECHAL intelligente Schuhe und Einlagen