Blackberry hat schon einmal versucht, ein Tablet zu vermarkten. 2010 stellte das Unternehmen als Antwort auf das iPad das Blackberry Playbook vor. Das Produkt war ein absoluter Flop, was den damaligen Blackberry CEO Thorsten Heins zu der Vermutung veranlasste, es werde auch in fünf Jahren keinen Grund geben, ein Tablet zu besitzen. Tja, irren ist menschlich. Nun versucht Blackberry es unter seinem neuen CEO John Chen noch mal. SecuTablet heißt das Tablet, dass das Unternehmen auf der diesjährigen Computermesse CeBIT präsentiert.


Galaxy Tab S SecuTablet
Das Galaxy Tab S ist die Grundlage für das SecuTablet.

SecuTablet basiert auf dem Samsung Galaxy Tab S

Als Basis für das SecuTablet hat Blackberry sich das Galaxy Tab S von Samsung ausgesucht, die Software kommt von IBM. Die Besonderheit des Geräts ist der ausgeprägte Fokus auf Sicherheit. Die Sicherheitslösungen kommen von der kürzlich von Blackberry gekauften deutschen Sicherheitsfirma SecuSmart.

Alleinstellungsmerkmal für das SecuTablet wird vor allem die strenge Trennung von privaten und geschäftlichen Daten und Apps sein. Das System wird in eine private und eine geschäftliche Sektion geteilt. Während im privaten Teil Apps wie Facebook, Twitter und Youtube ihr Zuhause haben, werden geschäftliche Apps in dem eigens gesicherten geschäftlichen Teil des Systems installiert, der sich zentral verwalten lässt.


Zielgruppe für das SecuTablet sind vor allem öffentliche Verwaltungen. In Deutschland durchläuft das SecuTablet momentan einen Zertifizierungsprozess. Ziel ist es, das Gerät auf in die Sicherheitsstufe VS-NfD (Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch) einstufen zu lassen.

Den Preis für das Tablet hat Blackberry auf stolze 2270 Euro angesetzt. Damit ist das SecuTablet eindeutig nichts mehr für die meisten Privatverbraucher. Staatliche Stellen, bei denen Geheimhaltung tatsächlich wichtig ist, könnten an dem Gerät aber durchaus Interesse haben. Wer das SecuTablet live bewundern will, kann das auf der CeBIT, die von 16. – 20. März in Hannover stattfindet, am Stand von SecuSmart (Halle 6, Stand J16) tun.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.