Der US-amerikanische Auto-Zulieferer Delphi überraschte am vergangenen Sonntag mit dem Start eines Testprojekts, wobei ein Audi Q5 selbständig ohne Fahrer die USA durchqueren soll. Von San Francisco nach New York geht die Reise über mehr als 5.500 Kilometer.


Delphi Audi Q5

Gegenüber dem Online-Magazin Ars Technica gab der CEO von Delphi Serge Lambermont bekannt, dass man die Routen bereits im Detail geplant habe. Aufgrund des Wetters und weiteren Begebenheiten könnten sich diese allerdings noch während der Fahrt ändern. Erreicht der Audi Q5 ohne menschlichen Fahrer wirklich die Ostküste der USA, so wäre es der bis dato längste Trip eines solchen selbstfahrenden Autos.


Beim Kurznachrichtendienst Twitter liefert Delphi interessante Informationen zum Fortschritt der Reise. Am ersten Tag des Trips am gestrigen Sonntag legte der selbstfahrende Audi Q5 demnach bereits mehr als 600 Kilometer erfolgreich zurück. In rund einer Woche soll das Fahrzeug dann in New York ankommen. Klappt dieser Trip, dann würde dies einen Meilenstein im Bereich der autonomen Technik auf öffentlichen Straßen darstellen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.