Smart-Wheel---Innovativer-Elektro-Motor
Smart-Wheel erfindet das Rad neu.

Das Unternehmen FlyKly hat vor kurzem eine Kickstarter Kampagne gestartet und bietet seinen Unterstützern ein innovatives „Smart Wheel“ an, welches man in quasi jedes Fahrrad einbauen kann. Das Besondere: In dem Smart-Wheel ist neben einem Elektro-Motor der das Fahrrad fahren stark erleichtert auch ein Schlossmechanismus einebaut. Eine tolle Erfindung wie wir finden. Ein Video weiter unten zeigt wie Smart Wheel funktioniert.


Cleveres Design erfindet das Rad neu

Smart Wheel erfindet das Rad tatsächlich neu, wortwörtlich. Wer kennt nicht die Situation wenn man einen Berg mit einem Fahrrad hochfährt. Es kann schon sehr sehr ermüdend sein. Zu diesem Zweck wurden Elektro-Fahrräder erfunden, die den Fahrradfahrer bei seinen Touren unterstützt. Smart Wheel geht nun noch einen Schritt weiter und verbindet die Idee eines Elektro-Motors für das Fahrrad mit dem eigentlichen Rad. Das Resultat ist ein Produkt welchem ich persönlich sehr gute Chancen auf dem Markt ausrechne. Das Smart Wheel kann man nicht nur an jedem beliebigen Fahrrad anbringen, es funktioniert sogar noch per Smartphone App gesteuert als Sicherheitsschloss für das Bike und macht das Fahrradfahren natürlich auch noch angenehm einfach.

Von wem wurde das Smartwheel erfunden?

Wie viele Crowdfunding Projekte wurde auch das Smart Wheel von einem passionierten Fan gebaut der aus seiner Idee nun ein Business macht. Das Unternehmen FlyKly aus New York ist für die Entwicklung des neuen Fahrrad-Rads verantwortlich. Der neue innovative Elektro-Motor kann schon heute über Kickstarter für knapp 590 Dollar erworben werden. Bei ca. 32 km/h maximaler Geschwindigkeit reich das Rad für 30 Meilen bevor man es via Kabel wieder aufladen kann. Koole Erfindung oder was denkt ihr?


Video zum Smart Wheel Elektro Rad

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Piet

    24. Oktober 2013 at 22:09

    Sieht für mich stark nach dem Copenhagen Wheel aus:
    http://www.youtube.com/watch?v=PN7oLQezqqE

  2. vanBAT

    25. Oktober 2013 at 09:17

    30 Minuten fahren bis man wieder Laden muss?
    Ich wohne im Sauerland, also vollkommen ungeeignet.

  3. marcus

    3. November 2013 at 17:42

    Die Jungs von Kickstarter und anderen Crouwdfounding Plattformen überschlagen sich ja momentan mit Getgets rund um oder ganzen Bikes. Super das es uns Bikern jetzt mal zu gute kommt was technisch möglich ist und umgesetzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.