Smarter Ofen der Zukunft – Ehemalige Apple- und Google-Mitarbeiter entwickeln den „June“ Ofen



Dass moderne Technologien nicht nur in Smartphones, Computern sowie in Autos, sondern auch in klassischen Haushaltsgeräten zum Einsatz kommen können, beweist nun das ambitionierte Projekt June. Dabei dreht es sich um einen smarten Ofen, der von Ex-Mitarbeitern von Apple, Google, GoPro und Path entwickelt wurde. Was diesen Ofen der Zukunft so einzigartig macht, zeigt der Hersteller in einem nun veröffentlichten Video.

Der June Ofen ist alles andere als ein elektronisches Gerät, das in der Küche zum Einsatz kommt. Der Hersteller verbaut in diesem Computer-Ofen nämlich diverse innovative Technologien, wie zum Beispiel ein Full HD Kamera. Diese stellt fest, welches Gericht vom Anwender zubereitet wird. So erkennt der June Ofen beispielsweise Cookies und stellt automatisch die Zeit ein, die zum Backen benötigt wird. Im Innern verbaute LED-Lichter sorgen dafür, dass der Innenraum gut ausgeleuchtet werden kann. Dies hat auch einen Sinn und Zweck, denn mit einem Smartphone könnt ihr eure Mahlzeit in diesem Ofen stets einsehen und somit bequem auf dem Sofa feststellen, ob das Gericht besser aus dem June Ofen genommen werden sollte oder nicht. Eine Benachrichtigung erfolgt bei einer Verbindung auf Wunsch ebenfalls. Eine Waage wird im „June“ Ofen ebenfalls verbaut, was für die Zubereitung der im Computer gespeicherten Rezepte notwendig ist.

Diese Funktionen bietet der June Ofen

Der „June“ Ofen wird in den USA zum Preis von 1.495 US-Dollar auf den Markt kommen. Im Frühling 2016 werden die ersten Geräte ausgeliefert, die übrigens nicht größer als klassische Mikrowollen sind.