solar1


Sonnen Energie: Einbau, Wartung und Technologie alternativer Energiequellen war bis jetzt viel zu teuer. Ein Unternehmen namens DuPont will dies ändern.

Schon lange gelten alternative Energiequellen als Zukunftweisend, doch sind die Einbauten, die Wartungen und die Technologien an sich noch viel zu teuer. Eine Solar Energie Innovation aus den Staaten soll nun Abhilfe schaffen. DuPont ein amerikanischer Spezialist für Sonnenenergie hat sich das Ziel gesetzt, zumindest die Technologie von Sonnenenergie für jedermann erschwinglich zu machen.


Neue Lang-Zeit Protektorren für Solarzellen, der sensitivste Teil einer Solar Anlage, sollen die Lebensdauer von Solarzellen um das doppelte steigern. Die Kosten pro Watt Leistung sollen dadurch gesenkt und die Lebensdauer wie auch Effektivität gesteigert werden. Die neuen Module werden in die alten implementiert, Sodas keine großen Umstände entstehen.

Die Entwicklung geht meiner Meinung nach in die richtige Richtung, auch wenn ich jetzt nicht viel von der Technologie verstehe, finde ich es sehr gut, dass dort Geld hinein gepumpt wird und weitergeforscht wird. Ich bin außerdem sehr zuversichtlich, dass unsere Kinder in Zukunft mit sauber produzierter Energie leben werden. Dies ist nur ein Mosaikstein im ganzen Kunstwerk und bin ich sehr gespannt, wenn die Steinchen beginnen sich zu einem Kunstwerk zu formen.

Bis dahin. Bleibt sauber 😉

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Bodo Hübner

    24. Juni 2009 at 10:45

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich besitze 8 12V-VARTA Solarbatterien (Blei/Säure) zu je 100 AH. Sie sind zu 24V verschaltet. Über einen 24V-Wechselrichter wird der Wechselstrom für 230V-Verbraucher hieraus gezogen. Wie hoch ist die Gesamt-Kapazität in Watt?

    Wie sollten die 8 Batterien am besten zu 24 Volt verschaltet werden, um möglich wenig Verluste zu erleiden?

    Können die Batterien direkt nach der Säurefüllung für den Verbrauch genutzt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.