Sonnenlicht ist wichtig für Menschen. Es beugt Depressionen vor und ist auch einfach angenehm auf der Haut zu spüren. Dennoch will man vor allem in der eigenen Wohnung bzw. im Haus nicht immer in der prallen Sonne sitzen. Um das zu verhindern, gibt es Jalousien. Diese können ganz nach Belieben die Sonne komplett aussperren oder einen Teil des Lichts durchlassen. Die Jalousien von SolarGaps können sogar noch ein wenig mehr: Sie produzieren mit Hilfe von Fotovoltaik-Zellen auch noch Strom.


Bild: SolarGaps

Energie und Schatten dank moderner Solartechnik

Die Solar-Jalousien von SolarGaps wurden von dem ukrainischen Erfinder Yevgen Erik entwickelt und könnten die Art und Weise revolutionieren, wie wir in den eigenen vier Wänden mit Energie umgehen. Sie können laut Herstellerangaben pro Quadratmeter Fensterfläche knapp 100 Watt Energie produzieren – was bereits genug für drei MacBooks oder 30 LED-Lampen wäre.

Laut SolarGaps ist die Installation denkbar einfach und kann von Haus- oder Wohnungsbesitzern selber vorgenommen werden. Der Winkel der Jalousien lässt sich per App steuern, sodass auch in Abwesenheit ein optimaler Sonneneinfall gewährleistet werden kann. Außerdem können die Nutzer die Jalousien per App hoch und runter fahren und prüfen, wie viel Energie bereits erzeugt wurde.


In den Jalousien selber werden Solarzellen von SunPower verbaut, der äußere Teil ist aus Aluminium. Der Hersteller gibt die Lebensdauer der Solar-Jalousien mit etwa 25 Jahren an. Angeblich sind die Jalousien für viele verschiedene Klimazonen geeignet.

SolarGaps finanziert die Jalousien aktuell über eine Kickstarter-Kampagne. Der Preis beträgt je nach Größe der Jalousie zwischen 390 und 1910 US-Dollar pro Einheit. Im freien Handel werden die Jalousien gut das Doppelte kosten.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.