Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas enthüllte das japanische Unternehmen Sony nun mit der FDR-X1000V eine Actionkamera, die Filme in 4K aufzeichnet und als hochwertigere Alternative zu den verschiedenen Modellen vom Hersteller GoPro darstellt.


Sony FDR-X1000V
Bildquelle: Sony

Die neue Sony FDR-X1000V bringt gut 114 Gramm auf die Waage und misst 88,9 x 51,7 x 24,4 mm. Der verbaute 1/2,3 CMOS-Sensor wird rückwärtig belichtet. Bei einer Ultra HD/4K-Aufnahme mit einer Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixel werden maximal 30 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet. Wird die Aufnahmefunktion auf Full HD gewählt, dann können zudem 120 fps realisiert werden. In der Bildfunktion sind es bereits maximal 240 Bilder pro Sekunde.

Wird die Sony FDR-X1000V die GoPro-Alternative?

Die Actionkamera von Sony verfügt über einen integrierten Bildstabilisator, den der Hersteller als SteadyShot beschreibt. Interessant ist des Weiteren das eingesetzte Stereomikrofon, das beim Filmen Windgeräusche unterdrücken soll. Bei der Sony FDR-X1000V kommt ebenfalls ein GPS-Modul zum Einsatz, das Routen erfasst und sich somit perfekt bei Radfahren oder ähnlichen Sportaktivitäten eignet.


Die Sony FDR-X1000V wird ab April 2015 für 450 Euro zum Kauf angeboten. Im Paket mit einer Fernbedienung wird die Sony Actionkamera dann 550 Euro im deutschen Handel kosten.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.