In einer Schule in England hat es jetzt endlich doch einen Sinn immer fleißig zu lernen und brav zu sein. Playstation, Cd´s, Reisen, Bücher, Fußbälle, Tennisschläger, Baseball Set und vieles mehr stehen den Schülern der Langdon Schule im Osten von England zur Auswahl. 2500 Punkte für eine Playstation 3. Das gesamte System basiert auf Chipkarten womit die Schüler neben dem Punkte sammeln auch Getränke und Brötchen kaufen können. Für jede Kleinigkeit kann man Punkte holen aber auch abgezogen bekommen. So zum Beispiel wird die Teilnahme am Theaterkurs mit 50 Punkten pro Monat belohnt. Falls die Uniform nicht richtig sitzt, bekommt man 5 Punkte Abzug.


Seit 3 Jahren läuft dieses Projekt und das mit vollem Erfolg, die Leistungen fast aller Schüler sind rapide nach oben gegangen, das Schul- und Lern Klima haben sich stark verbessert. Zwar hat dieses System wie jedes andere auch Vor und Nachteile und man könnte sich darüber streiten, ob durch Fleißpunkte und Belohnungen die Kinder ein falsches Gesamtbild von unserer Welt bekommen und dieses System sie an Belohnungen gewöhnt, doch ist die ganze Idee nur ein neuer kreativer Ansatz unseren Kindern zu zeigen wie lohnenswert es doch ist, sich Wissen an zueignen oder sich sozial zu etablieren.

Das Punkte und Belohnungssystem wäre Schwachsinn, wenn man für nur eine Note, ein Geschenk bekommen würde. Tatsächlich ist es so, dass wenn man wirklich die Spielekonsole haben will, über ein ganzes Jahr, kontinuierlich lernen und sozial engagiert sein muss. Das sind über 300 Tage und wenn der Schüler am Ende des Jahres am Ziel ankommt, wird er die verdiente Belohnung bekommen, aber darüber hinaus voraussichtlich noch 3 elementare Lebenslektionen gelernt haben:

1. Lernen macht ja doch Spaß (z.B. mit Edutainment)
2. Wenn ich etwas haben möchte muss ich hart dafür arbeiten
3. Man bekommt im Leben nichts geschenkt
Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.