Home » Lifestyle » 3D-Revolution – Städte der Zukunft aus 3D-Druckern?

3D-Revolution – Städte der Zukunft aus 3D-Druckern?

3D Stadt Modell

Nicht unrealistisch: Die „3D Druck-Stadt“ der Zukunft

In diesem Artikel geht es um zwei Dinge: Erstens um echte Häuser, die in Zukunft aus gigantischen 3D Druckern kommen werden und auf der anderen Seite um Modellbauer, denn diese geraten auf Grund der 3D Druck Technologie wie auch viele andere, ähnliche Berufszweige zunehmend unter Druck. Klassischer Modellbau wird in Zukunft vermutlich komplett verschwinden, bzw. von 3D Druckern ersetzt werden. Menschen die mit Modellen und Design-Prototypen, zum Beispiel auch Autodesigner die mit Ton arbeiten, sollten sich besser auf die Zukunft einstellen, denn ansonsten droht ein böses erwachen. Wie nicht nur Häuser, sondern ganze Städte in Zukunft aus 3D Druckern kommen können und wie sich traditionelle Modellbauer auf den Wechsel einstellen sollten, erfahrt ihr hier in diesem Artikel.

Städte der Zukunft aus dem 3D Drucker

Immer mehr Architekten und Ingenieure, die Gebäude-Konzepte präsentieren, setzen auf 3D Druck Technologie. Verständlich, denn anstelle eines Modellbauers, der über mehrere Wochen hinweg quasi ein Kunstwerk mit eigenen Händen schafft, einzustellen, wird das CAD Modell direkt an einen 3D Drucker geschickt und mehrere Stunden später steht die Präsentation, perfekt verarbeitet und in einem Detailreichtum, welcher jedes Handwerk übertrifft. Und 3D Drucker werden immer günstiger, genauso wie die Materialen. Auch die Technik an sich verbessert sich ständig. So wird es schon bald möglich sein, Elektronik direkt in sein Modell zu planen und es in einem Zug auszudrucken. In anderen Worten, dass Modell wird interaktiv und durch Elektrik erweitert, per Knopfdruck. Dies setzt Modellbauer und ähnliche Berufe stark unter Druck und wenn man mich fragt, sollten sich diese Berufszweige unmittelbar auf diesen Trend einstellen und sich mit dieser Technik auseinandersetzen. Nicht nur, weil es den eigenen Status sichert, sondern auch, weil es den Modellbau um grenzenlose Möglichkeiten erweitert. Die 3D Druck Technologie steht erst am Anfang und wird in Zukunft einen Großteil unseres Lebens, die Arbeit von Designern, Architekten und Ingenieuren stark beeinflussen. Im Modellbau ist die Technik schon längst ein grosses Thema wie das Bild oben beweist entstehen immer mehr Modelle, von Gebäude- und Städtekonzepten in diesen Druckern – in Rekordzeit und in atemberaubender Qualität.

Digitale Fabrikation – Wir gestalten die Zukunft

Wenn man nun ein paar Schritte weiter, bzw. größer denkt werden 3D Drucker auch den Gebäudebau an sich neu definieren. Wir hatten vor erst wenigen Tagen von einem Gebäude in Amsterdam gehört, welches komplett mit 3D Druck-Technologie erstellt werden soll. Dieses spektakuläre Projekt soll auch US Präsident Obama neugierig gemacht haben, denn gerade die USA mögen es nicht Trends zu verschlafen. Heute werden Gebäude vor allem Häuser in mehrerer Monate Arbeit handwerklich und aufwendig hergestellt. In Zukunft, bzw. schon jetzt wendet sich das Blatt. Gigantische 3D Drucker werden Handwerker in Zukunft ersetzen und Häuser und Gebäude nach Plan in einem Guss und binnen weniger Tage auf die Beine stellen. Und wenn man noch ein paar Stockwerke höher denkt, dann stellt man fest, dass auch der Bau von Wolkenkratzern der 3D-Druck Revolution nicht entfliehen kann. Auch Wolkenkratzer könnten in Zukunft Stockwerk für Stockwerk via 3D Drucker entstehen. Und nun das Beste zum Schluss. Diese digitale Fabrikation wird uns Individuellen in Zukunft zur freien Gestaltung zur Verfügung stehen. Ganze Gemeinden könnten via einfachen Schnittstellen dazu motiviert und inspiriert werden, die Städte der Zukunft mitzugestalten, einfach, kreativ und rapide via Gestensteuerung und Mindcontrol. Die digitale Revolution holt uns langsam ein und wir dürfen uns darauf freuen, denn wir alle werden Teil davon sein und die Zukunft mitgestalten können – einfacher als jemals zuvor.

Video: In Zukunft kommen Häuser aus 3D Druckern

Quelle: Dvice Magazine

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>