Viele Frauen tragen die falsche BH-Größe und schaden somit unter Umständen den Rücken. Oftmals hängt dies auch mit der mangelhaften Beratung beim Kauf der BHs und Dessous im Laden zusammen. Mit diesem Problem hatten auch die beiden Schwestern und Gründerinnen Sabrina und Laura aus Norddeutschland zu kämpfen und entwickelten mit der eigenen Marke SugarShape ein komplett neues System, das Frauen bei der Auswahl der richtigen BHs helfen soll.


Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer
Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer

Mit ihrer Firma SugarShape sind die beiden Gründerinnen in der aktuellen Ausgabe der Start-up-Show „Die Höhle der Löwen“ zu Gast und hoffen dort einen der Investoren überzeugen zu können.

Passende BHs von SugarShape bequem online bestellen

SugarShape vereinfacht den BH-Kauf

In der Kollektion von SugarShape, die bereits mehr als 50 verschiedene BH-Modelle beinhaltet, entfällt das klassische Größensystem bei den Körbchen, das viele Frauen verwirrt. Bei der BH-Auswahl füllen die Kundinnen von SugarShape in dem Online-Shop lediglich einen Fragebogen aus. Hier müssen unter anderem verschiedene Maße, der Brusttyp sowie die Vorlieben der Materialien und eigentlichen Wäsche eingetragen werden. Passend zu genau diesen Angaben werden dann geeignete Modelle aus der SugarShape-Kollektion vorgeschlagen, auf die sich die Kundinnen bequem festlegen können.


Curated-Shopping bei BHs und Dessous für Frauen

Dieses System der sehr persönlichen Beratung der Kunden wird als Curated-Shopping bezeichnet und gewinnt hierzulande immer mehr an Popularität. SugarShape kombiniert das Ganze noch mit einer Lieferung der BHs und Dessous in VIB-Boxen (Very Important Boobs). Hier können sich die Kundinnen dann ganz einfach von den BHs überzeugen und diese direkt in den eigenen vier Wänden anprobieren. Nur die Wäsche, die passt, wird bezahlt. Der Rest kann gratis an SugarShape zurückgeschickt werden.

Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer
Foto: VOX / Bernd-Michael Maurer

Das Kapitalgesuch der Gründerinnen von SugarShape

Für 10 Prozent der Firmenanteile versprechen sich Sabrina Schönborn und Laura Gollers 500.000 Euro. Womöglich könnte die TV-Shooping-Queen Judith Williams hier eine der Kandidaten der Investoren sein, die ein großes Interesse an SugarShape haben könnte.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.