Home » Trend Nachrichten » SunGlacier DC03 gewinnt Wasser aus der Umgebungsluft

SunGlacier DC03 gewinnt Wasser aus der Umgebungsluft

Die Versorgung der Weltbevölkerung mit Trinkwasser wird eine der großen Voraussetzungen für die Zukunft sein. Mehr als eine Milliarde Menschen haben bereits heute keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, und die Zahl steigt an. Ein guter Grund, um sich über alternative Methoden zur Wassergewinnung Gedanken zu machen. Ein guter Ansatz, vor allem in Gebieten mit höherer Luftfeuchtigkeit, ist der Entzug von Wasser aus der Umgebungsluft. Diesen Ansatz verfolgt auch das solarbetriebene Gerät DC03 von der Firma SunGlacier.

SunGlacier DC03

Ap Verheggen widmete ein Jahrzehnt der Gewinnung von sauberen Wasser durch Sonnenenergie

Der Firmengründer Ap Verheggen hat quasi das komplette letzte Jahrzehnt damit verbracht, Geräte zu entwickeln, die mit Hilfe von Sonnenergie Feuchte aus der Umgebungsluft ziehen können und ist für Designs wie den WaterCubeund WaterDrop verantwortlich. Die Pläne für sein letztes Design – den DC03 – hat er kostenfrei online verfügbar gemacht. Das Gerät setzt auf ein Peltier-Element, um jeden Tag ohne eine Batterie oder externe Stromquelle angewiesen zu sein. Der DC03 kommt auch ohne Lüfter aus, und es gibt kaum bewegliche Teile, die kaputt gehen können.

Bei einem Peltier-Element handelt es sich einfach ausgedrückt um ein elektronisches Bauteil, dass beim Anlegen einer elektrischen Spannung auf einer Seite heiß wird und auf der anderen abkühlt. Die kalte Seite setzt Verheggen im DC03 ein, um einen Metallkegel zu kühlen, an dem Kondensation stattfindet und sich so Wassertropfen bilden. Das so aus der Luft extrahierte Wasser tropft dann, geleitet von der Schwerkraft, in ein Glas oder anderes Behältnis.

SunGlacier

Der DC03 ist quasi Open Source

Das Peltier-Element hat eine maximale Temperaturdifferenz von 67 Grad Celsius zwischen den beiden Seiten. Je wärmer die Umgebungsluft, desto mehr Wasser kann produziert werden.

Aktuell ist der DC03 nur mäßig ergiebig – etwa ein halbes Glas sauberes Trinkwasser kann alle 6 Stunden produziert werden. Da das Gerät solarbetrieben ist, kann nachts kein Wasser gewonnen werden.

Der DC03 wurde ausführlich getestet, ist aber laut Verheggen noch nicht optimiert. SunGlacier lädt die Öffentlichkeit explizit dazu ein, anhand der online verfügbaren Pläne Verbesserungen vorzunehmen oder sogar ein komplett neues Gerät auf der Basis des DC03 zu entwerfen. Auf diese Aufforderung hin haben sich laut Verheggen bereits mehrere Universitäten und Forschungsinstitute aus dem Iran, Rumändien, Südafrika und den Niederlanden gemeldet. Durch diese offene Herangehensweise will SunGlacier so vielen Menschen wie möglich Zugang zu günstigen, wartungsarmen Geräten zur Trinkwasserproduktion verschaffen.

Bilder: Hessel Waalewijn

via Inhabitat.com

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.


PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*