Virtuelle Tafel von Microsoft
Neue Virtuelle Tafel von Microsoft.

Virtuelle Tafeln haben den Vorteil, dass mehrere Personen gleichzeitig an einem Display arbeiten können, Meetings interaktiver werden und Informationen und Ideen leichter zu überblicken und zu besprechen sind. Mit dem Surface Hub will Microsoft die Zukunft von digitalen Tafeln mitgestalten und hat eine Reihe von Designern und Ingenieuren für die Gestaltung des neuen digitalen Whiteboards Surface Hub beauftragt. Das Ergebnis hat eine Touch-Oberfläche, könnte in naher Zukunft Gestensteurung integrieren, ist mit allen neuen mobilen Microsoft Geräten wie dem Surface kompatibel und bietet eine riesige Fläche um Informationen auf ihr auszubreiten, neue Ideen zu skizzieren oder Konferenzen und Meetings online zu führen. Dabei können auch die Personen, die über eine Konferenzschaltung an Meetings partizipieren, durch ein weiteres interaktives Whiteboard oder eine App Ideen mitgestalten. Wer mehr zur neuen virtuellen Tafel von Microsoft erfahren möchte findet hier nähere Informationen.


Surface Hub: Digitale Tafel von Microsoft

Das kollaborative Erarbeiten von Ideen an Bildschirmen bringt schon einige Herausforderungen mit, denn nicht jeder Teilnehmer eines Meeting will mit allen anderen Teilnehmern an einem Display stehen und dieses bedienen. Microsoft glaubt aber dennoch an die Zukunft von digitalen Whiteboards und hat sich Mühe bei der optimalen Gestaltungen eines Displays für die Zusammenarbeit gegeben. Das Ergebnis ist das neue Surface Hub, welches selbstverständlich mit den neuen mobilen Geräten von Microsoft kompatibel ist und zudem für eine höhere Interaktivität und Produktivität von Gruppen sorgen soll. Mit dem Surface Hub will der Soft- und Hardwardegigant den Markt für innovative Konferenzsysteme aufmischen, wo sich unter anderem Unternehmen wie Cisco platziert und etabliert haben. Das neue Surface Hub von Microsoft hat viele innovative Features, vor allem in Bezug auf die Software an Bord und wird in zwei Größen, 55 oder 84 Zoll, schon in diesem Jahr zum Kauf bereit stehen.

 


Highlights des digitalen Whiteboards

Selbstverständlich kommt das neue digitale Whiteboard von Microsoft mit einer 4K Auflösung daher. Neben digitalen Stiften, die man zur präzisen Steuerung des interaktiven Displays nutzt, kann man auch die Hände nutzen um Informationen hin und her zu ziehen oder jeden anderen beliebigen Befehl auszuführen. Die Informationen können anderen Konferenzteilnehmern entweder mittels des gleichen Systems oder aber einer Applikation zu Interaktion zugänglich gemacht werden. Drahtlose Projektion von Anwendungen, Dateneingaben via Bluetooth und NFC wie auch eine Frontkamera, ein HDMI Eingang und Skype for Business gehören bei dem Surface Hub zum Standard. Das Whiteboard hat theoretisch eine unendliche Größe, denn man kann dieses mittels wischen über das Display je nach Bedarf vergrößern. Insgesamt können 100 Finger gleichzeitig Informationen und Ideen an dem digitalen Whitebaord bearbeiten.

Das neue Surface Hub im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.