Home » Gesundheit » Tech Tats: E-Tattoo misst Körperfunktionen

Tech Tats: E-Tattoo misst Körperfunktionen

Tech Tats Tattoos

Tech Tattoos messen Körperfunktionen.

Wir hatten euch in den vergangenen Monaten und Jahren eine Reihe von Tattoo-Innovationen vorgestellt, darunter zum Beispiel ein Tattoo welches die Blutzirkulation an bestimmten Körperteilen misst oder aber Tattoo´s die auf der Haut Energie erzeugen können. Nun möchten wir euch Tech Tats vorstellen, Tattoo´s, die einen enorm hohen Anwendungsspielraum haben, leicht am Körper anzubringen sind und in der Zukunft die Überwachung eigener Körperfunktionen wie dem Blutdruck, Herzschlag und der Körpertemperatur revolutionieren könnten. Mehr zu den innovativen Tech Tattoo´s seht und lest ihr in diesem Beitrag bei uns auf Trends der Zukunft. 

Tech Tats: E-Tattoo misst Körperfunktionen

Elektronische Tattoo´s liegen im Medizin-Bereich hoch im Kurs, denn die Methode könnte nicht einfacher, leichter und angenehmer zu tragen sein. Mit Hilfe von leitender Farbe und verschiedenen Sensoren, die je nach Bedarf ausgewählt auf der Haut und unter der Kleidung platziert werden, können die unterschiedlichsten Körperfunktionen mittels Smartphone-Applikation überwacht und analysiert werden. Auch der Hausarzt kann auf die Daten zurückgreifen, um einen Patienten im Notfall direkt zu sich zu bestellen. Die Smartphone App dient dabei gleichzeitig als Kommunikationsmittel. Im Postfach wird die Nachricht vom Arzt direkt angezeigt. Das Auftragen des Tattoo´s kann dabei entweder beim Arzt oder zu Hause mittels Anleitung und Hilfe einer zweiten Person vorgenommen werden.

Kreativer Spielraum beim Design der Tattoo´s

Entwickelt werden Tech Tats von dem bekannten Chaotic Moon Studios, die auf die Entwicklung neuer Technologien und Schnittstellen spezialisiert  sind und schon das ein oder andere Mal mit interessanten Erfindungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Zu den Tattoos selbst braucht man nicht viel zu sagen um zu verstehen wie das System funktioniert. Die Entwickler nutzen eine Reihe unterschiedlicher Sensoren, die an der Haut angebracht werden können. Diese sind extra-flach und leicht konzipiert und werden mittels leitender Farbe mit einen Chip und einer Energiequelle auf der Haut verbunden. Dank der neuen Tattoo´s sind Bio-Sensoren nicht mehr einheitlich, sondern können stark individualisiert werden. Dem kreativ Spielraum sind dabei keine Grenzen gesetzt. E-Tattoo´s zum Überwachen der Körperfunktionen können so in hunderten und tausenden kreativen Varianten auf die Haut aufgetragen werden. Das folgende Video zeigt euch die neuen Tech Tats in Aktion.

Quelle: Chaotic Moon Studios

1 Kommentar

  1. Geil, wir werden alle Cyborgs 😀 Dann ist doch der nächste Schritt, eine Tinte zu entwickeln um die Schaltkreise, die sich bewährt haben dauerhaft im Körper zu belassen.
    Jetzt bekommen diese „Underskin“ Piercing plötzlich auch eine Funktion. Da muss an den Steckern nur eine Vorrichtung zur Befestigung eines Teils ran, sei es nun ein Akkupack oder ein drittes Auge am Hinterkopf.

    Heute betrachtet man das Bild noch auf dem Smartphone, doch auch die Brillen und Kontaktlinsen mit der Fähigkeit Bilder direkt ins Sehfeld zu projektieren werden auch immer besser.

    Sehr geil jedenfalls, schöner Artikel.

    Grüße

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>