Die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit EASA hat jüngst die das Verbot der Handynutzung während innereuropäischen Flügen aufgehoben. Laut der neuen Richtlinie sei die Sicherheit der Passagiere durch die Nutzung von Handys während des Flugs nicht gefährdet. Die Airlines dürfen somit selbst entscheiden, ob das Telefonieren an Bord erlaubt ist oder nicht. Von diesem Wahlrecht macht auch die Lufthansa Gebrauch. Hier gilt weiterhin Telefonie-Verbot an Bord.


Lufthansa Handynutzung
Lufthansa Handyverbot

Smartphone-Verbot bei der Lufthansa bleibt bestehen

Die Lufthansa spricht weiterhin ein Verbot der Handynutzung aus. Sobald der Lufthansa-Jet in der Luft ist müssen die Mobiltelefone ausgeschaltet oder zumindest in den Flugzeugmodus versetzt werden. Das weiterhin bestehende Verbot stößt dabei auf wenig Gegenwähr seitens der Passagiere. So betont eine Lufthansa-Sprecherin, dass die überwiegende Mehrheit der Passagiere das Handy während des Fluges nach wie vor nicht nutzen möchte. Schließlich wird das Flugzeug mittlerweile als ein „Rückzugsort“ angesehen um gänzlich einmal abschalten zu können. Laut einer aktuellen Umfrage würden lediglich 13 Prozent der Befragten die Telefonie während des Flugs begrüßen.

Nach der neuen Regelung der EASA brauchen elektronische Geräte wie Smartphones und Tablets während des Flugs nicht mehr ausgeschaltet oder in den Flugzeugmodus versetzt werden. Den Fluggesellschaften bleibt es nun frei die Handynutzung während der Flüge zu gestatten. Sicherheitsrisiken ergeben sich neusten Studien zufolge nicht. Dennoch ist ein Großteil bereits daran gewöhnt die Geräte an Bord eines Jets auszuschalten. Eine überdurchschnittliche hohe Nutzung mobiler Endgeräte im Flugzeug dürfte dabei ein etwas mulmiges Gefühl hervorrufen.


Für Ablenkung auf längeren Flügen dürfte bereits gesorgt werden, so dass die Nutzung von Tablets und Smartphone eigentlich nicht dringend erforderlich ist oder gar lange Telefonate die Zeit schneller verstreichen lassen. Ob die Lockerungen der EASA in der Zukunft weitestgehend auch angenommen werden, bleibt abzuwarten.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.