Tesla-Chef Elon Musk ist auf Twitter extrem aktiv. So stand er kürzlich beispielsweise im Stau und verkündete, ganz Los Angeles mit Tunneln versehen zu wollen, um die Verkehrsprobleme der Stadt zu lösen. Inzwischen hat er die erste Tunnelbohrmaschine bereits erfolgreich getestet. Auch Neuigkeiten bei Tesla verkündet der Unternehmer am liebsten per Tweet. So gab er Anfang letzter Woche bekannt, dass die Ptoduktion des neuen Tesla Model 3 zwei Wochen früher als geplant beginnen kann. Inzwischen wurde das erste Serienfahrzeug auch tatsächlich produziert und ausgeliefert. Eigentlich hätte Tesla-Investor Ira Ehrenpreis einen Anspruch auf den Wagen gehabt, weil er als erster die Anzahlung überwiesen hatte. Er übertrug das Anrecht aber als Geburtstagsgeschenk auf Elon Musk – der dies prompt auf Twitter bekannt gab.

So sieht der neue Tesla aus. Foto: Elon Musk

Die Auswahl ist für die Kunden noch eingeschränkt

Eine frühe Auslieferung muss aber kein Vorteil sein. Denn die Produktion wird nach und nach hochgefahren. Um die Komplexität zu Beginn zu reduzieren, müssen sich die ersten Kunden auf eine Sonderausstattungsoption beschränken. Muusk entschied sich für 19 Zoll Felgen und eine schwarze Lackierung. Ein Foto seines neuen Wagens veröffentlichte er umgehend auf Twitter. Allerdings nur von außen. Der neu gestaltete Innenraum ist darauf nicht zu sehen. Viele Vorbesteller dürften darauf aber besonders gespannt sein. Immerhin hatte Tesla angekündigt, dort würde man sich wie in einem Raumschiff fühlen. Als zentrales Steuerelement dient auf jeden Fall ein Touch-Display.

Zukünftig sollen 500.000 Autos im Jahr gebaut werden

Läuft bei der Produktion des neuen Modells weiterhin alles nach Plan, werden noch in diesem Monat 30 weitere Kunden ein neues Fahrzeug erhalten. Im August soll die Zahl der Auslieferungen dann auf 100 ansteigen. Bis Ende des Jahres werden dann insgesamt 20.000 Versionen des neuen Tesla auf dem Markt sein. Später sind dann sogar 500.000 produzierte Autos pro Jahr geplant. Diese Zahl zeigt schon: Mit dem Modell 3 will Tesla den Massenmarkt erobern. Damit wird die Firma aber beispielsweise auch für BMW zu einer echten Konkurrenz. Der deutsche Autobauer hat daher angekündigt, zukünftig etwa den 3er BMW auch mit Elektromotor anzubieten. Wer davon das erste Serienauto erhält, steht aber noch nicht fest.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.