Shigenori Suzuki vom japanischen Gemüsesaft-Produzenten Kagome hat zusammen mit der Firma Meiwa Denki einen Tomaten-Roboter entwickelt, der über Arme und Beine verfügt und darüber hinaus als Kopf eine Tomate trägt. Der Roboter sitzt auf den Schultern des Trägers und versorgt diesen mit Nährstoff-haltigen Tomaten. „Tomatan“ wird diese Art tragbarer Technologie genannt. Der Tomaten-Roboter soll schon am Wochenende während eines Marathons in Tokio zum Einsatz kommen.


Tomaten Roboter
Tomatan Roboter versorgt Läufer mit Tomaten

Auf Knopfdruck holt der Tomatan Tomaten aus einer Art Rucksack hervor um diese dem Läufer dann direkt vor den Mund zu halten. Den Entwicklern kommt es vorwiegend auch auf das visuelle Design des Roboters an, der zugegeben schon etwas knuffig aussieht. In einem Videoclip wird die Funktionsweise noch einmal demonstriert. Nach dem Einsatz am Wochenende, werden erste Fazits gezogen und Weiterentwicklungen angestrebt. „Wir haben über hundert Tomaten gebraucht, um diese Maschine herzustellen“, betont Novmichi Tosa von Meiwa Denki, dem Hersteller für verrückte Produkte und Musikinstrumente. Zunächst dürfte der Überlegungsansatz bezugnehmend auf die Nährstoffversorgung während eines Energie- und Kräfte-raubenden Laufs nicht verkehrt gewesen sein.

Tomatan


Fraglich ist jedoch, ob der Energie-Mehrwert unter Berücksichtigung des stattlichen Zusatzgewichts von acht Kilogramm noch gegeben ist. So viel wiegt jedenfalls der Tomaten-Roboter bisher noch. Im Test befindet sich allerdings noch eine zweite, kleinere und mit nur drei Kilogramm auch leichtere, Version des Tomatan. Hierbei handelt es sich jedoch weniger um einen Roboter. Vielmehr stellt die kleine Version eine Halterung für Mini-Tomaten dar, die auf dem Rücken befestigt wird. Per Schlauch, der zum Mund des Läufers führt, wird dieser ebenfalls versorgt. Ein ebenfalls integriertes Messgerät soll den Läufer davor schützen zu viele Tomaten auf einmal zu konsumieren.

Ob sich der Tomatan in der Marathon-Szene durchsetzen wird, bleibt mit einem kleinen Schmunzeln im Hinterkopf abzuwarten.

Der Tomatan Roboter im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.