Der Kauf eines Trikots kann für Fußballfans ein teures Vergnügen werden. Obwohl die Shirts in der Herstellung zumeist nur wenige Euro kosten, verkaufen die Vereine sie für Summen von mehr als fünfzig Euro. Wenn der eigene Verein dann auch noch miserabel spielt, verzichten viele Fans auf den Kauf des teuren Leibchens. Die brasilianische Trikotbörse Foot-Trade experimentiert allerdings seit einiger Zeit mit einem Mechanismus, der auch in schlechten Zeiten für Trikotverkäufe sorgen soll. Dabei entwickeln sich die Trikotpreise während ausgewählter Spiele der brasilianischen Liga dynamisch. Spielt ein Team schlecht, sinkt der Trikotpreis. Umgekehrt gilt natürlich dasselbe: Trikots von gut spielenden Teams werden teurer.


Trikot

Tore, Ecken und Zweikämpfe sind von Bedeutung

Kreiert wurde die Seite von der Firma Footstats, die sich normalerweise mit der Erfassung von Statistiken im Fußball beschäftigt. Nach Angaben des Unternehmens fließen verschiedene statistische Werte – darunter logischerweise Tore, aber auch beispielsweise Ecken und die Quote gewonnener Zweikämpfe – in die konkrete Preiskalkulation ein. Ziel des Projektes sei es, Fans dazu zu animieren, auch in schlechten Zeiten ihr Team mit Trikotkäufen zu unterstützen, so Footstats. Hat sich der Fan zum Kauf entschieden, wird der aktuelle Preis eingefroren und der Kunde bekommt zehn Minuten Zeit die Transaktion zu komplettieren.


Ein Modell für Europa?

Letztlich handelt es sich bei der Tauschbörse noch eher um eine technische Spielerei – die wohl nicht zuletzt auch als Marketingtool für Footstats konzipiert wurde. Die Idee an sich könnte aber auch für europäische Vereine interessant sein. Eine dynamische Preisgestaltung, die bei schlechten Leistungen die Preise senkt und bei guten Ergebnissen den Preis erhöht, würde wirklich treue Fans belohnen und vor allem die reinen Erfolgsfans mit höheren Preisen belasten.

Quelle: Springwise

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.