Der neu gewählte US-Präsident Donald Trump hat im Wahlkampf aus seiner Ablehnung gegenüber den Erneuerbaren Energien kein Geheimnis gemacht. Ganz im Gegenteil: Er kündigte offensiv an, für eine Renaissance von Öl, Kohle und Gas sorgen zu wollen. Aber nicht alle politischen Entscheidungsträger in den Vereinigten Staaten scheinen von dieser Idee überzeugt zu sein. Der Gouverneur des US-Bundesstaats New York, Andrew Cuomo, beispielsweise kündigte nun – wenige Wochen vor der offiziellen Amtseinführung Trumps – ein millionenschweres Investitionsprogramm in die nachhaltige Energieversorgung an. Mit den 360 Millionen Dollar sollen insgesamt elf Großprojekte im Bereich der sauberen Energie finanziert werden. Dazu gehören der Bau von Solar- und Windparks ebenso wie die Sanierung und Aufrüstung bereits bestehender Staudämme.


Viele Windräder bilden in Rumänien einen Windpark

Die Klimaschutzprojekte sollen auch einen wirtschaftlichen Nutzen bringen

Insgesamt sollen die elf Großprojekte später dann einmal ausreichend Energie produzieren, um damit 110.000 Haushalte zu versorgen. Rein rechnerisch werden dadurch 420.000 Tonnen an Klimaemissionen eingespart. Das Investitionsprogramm soll dazu beitragen, die ambitionierten Klimaziele des Bundesstaates zu erreichen. Diese sehen vor, bis zum Jahr 2030 die Hälfte der benötigten Energie aus nachhaltigen Quellen zu gewinnen. Für die beteiligten Politiker war es aber auch wichtig zu betonen, dass es sich keineswegs um ein reines Klimaschutzprojekt handelt. Vielmehr erwarten sie sich auch konkrete wirtschaftliche Vorteile. So haben Experten berechnet, dass jeder investierte Dollar einen volkswirtschaftlichen Nutzen von drei Dollar generiert.


Hochwertige Jobs werden geschaffen

Nachfolgeprojekte sind daher auch bereits in Planung. Sobald die elf nun vorgestellten Großprojekte abgeschlossen sind, können weitere 35 Projekte aus der Schublade geholt werden. Diese sollen dann bis zum Jahr 2020 realisiert werden. „Von Long Island bis Buffalo werden diese neuen Projekte helfen, die Energieversorgung von morgen sicherzustellen und gleichzeitig unsere Umwelt zu schützen und hochwertige Jobs in neu entstehenden Wirtschaftszweigen zu schaffen“, heißt es konkret im Klimaschutzplan des Gouverneurs. Die staatlichen Investitionen sollen zudem dazu beitragen, dass auch private Investoren sich des Themas annehmen. Studien gehen dabei davon aus, dass der Privatsektor in den nächsten Jahren eine Milliardensumme in die Erneuerbaren Energien investieren wird.

Via: Businessgreen

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.