uChair, Schreibtisch, Computertisch, Rückenschmerzen, ergonomischer Schreibtisch, ergonomisch
Rückenschmerzen sind dank dem uChair ein Leiden der Vergangenheit

Die Mehrheit der Menschen leidet an Rückenschmerzen. Schuld daran sind oft Arbeitsplätze die nicht ergonomisch gestaltet sind aber auch der Schreibtisch zuhause. Um Rückenschmerzen ein Schnippchen zu schlagen haben Forscher aus Peking den uChair entwickelt. Was anfangs etwas komisch ausschaut, ist nicht nur bequem sondern auch ergonomisch und somit Rückenschonend.


Liegend arbeiten

Der Computer, sei es der Standcomputer, der Laptop oder ein Tablet, schleicht sich immer mehr in unser Leben ein. Was früher noch ein reines Arbeitsgerät war hat heute schon eine Allroundfunktion. Laptops fungieren als Kommunikationsgerät, Arbeitsgerät, TV, Stereoanlage und vieles mehr. Durch das dauernde und lange Sitzen vor dem Gerät können aber Rückenschmerzen, Nacken- und Schulterprobleme hervorgerufen werden. Bei uChair liegt man förmlich und kann den Laptop in eine Halterung in Sichtweite geben. Durch eine gespaltene Tastatur kann man im bequemen Liegen ganz normal tippen und die Maus bewegen. An die Tastatur müssen sich die meisten sicherlich gewöhnen, dennoch ist diese kurze Eingewöhnungsphase besser als jahrelange Schmerzen.

uChair


Erhältlich ab Juni 2013

Präsentiert wurde der ergonomische uChair auf der CES 2013 in Las Vegas. Der uChair soll schon im Juni 2013 zu kaufen sein, allerdingst erst in den USA und China. Preislich liegt das ergonomische Gerät bei 700 USD. Eine gute Investition die Ihnen ihr Rücken sicherlich danken wird!

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Wort

    15. Januar 2013 at 22:21

    Das sieht nett aus wobei ich den Preis für etwas hoch gegriffen halte.
    Man sollte sich nur nicht der Illusion hingeben, so ein Stuhl bzw. Liege würde einem die Rückenschmerzen „wegzaubern“ oder gar Bewegung ersetzen (ich schreibe absichtlich nicht Sport 😉

  2. Sascha Bose

    16. Januar 2013 at 03:51

    Ohh….da hat jemand Luigi Colani kopiert der schon 1970 einen Prototypen dieser Art damals für die Schreibmaschine gebaut hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.