uni, ipad, lernen, studium
Ersetzen iPads bald die Lehrbücher? Bild: Flickr, Sean MacEntee

Gerade am Anfang eines Studiums muss viel Geld in Unterkunft, Ausstattung und nicht zuletzt Bücher investiert werden. Um die Kosten für (Lehr)bücher zu reduzieren, können Studierende der University of Notre Dame kostenlos iPads ausleihen. Mit diesen hat man dann Zugriff auf die notwendigen Bücher und Unterlagen.


Pilotversuch

Da es sich um einen Pilotversuch handelt, können nur zwei Klassen dieses Angebot in Anspruch nehmen. Das ausgeliehene iPad umfasst ein eigens kreiertes iBook Textbook, außerdem soll das iPad durch die Verwendung von beispielsweise Google Drive und Google Plus als Plattform für Diskussionen außerhalb der Vorlesungen dienen. Studierende sollen lernen wie man mit diesen modernen Endgeräten lernt, zusammenarbeitet und Aufgaben löst.

Das sagt der Dozent dazu:


Quelle

 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. user

    5. Februar 2013 at 12:56

    nicht mal geschenkt würde ich ein apple geo tracking produkt haben wollen 🙂 der netzwerkeffekt wäre allerding sehr gut, das kann man aber mit allen anderen herstellern (samsung / microsoft / usw / usw) ebenso günstiger und smarter haben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.