Unterwasser Schockwelle
Unterwasserschockwelle trifft Tomate

Das japanische Unternehmen Kagome hat eine Technologie entwickelt um in wenigen Sekunden aus Obst und Gemüse Saft zu machen. Äpfel, Tomaten und Co werden dabei unter Wasser mit einer Schock-Welle behandelt um die Strukturen im Inneren zu verändern und flüssig zu machen. Die Hülle vom behandelten Obst oder Gemüse bleibt dabei nahezu unbeschädigt, während das Innere verflüssigt wurde. In einem Videoclip wird die von dem japanischen Professor Dr. Shigeru Ito (University of Kuamoto) entdeckte Technologie veranschaulicht.


Es handelt sich bei dem Verfahren allerdings lediglich um ein Experiment. Dennoch wird in dem Videoclip mit einem gewissen Unterhaltungswert gezeigt, wo es in Zukunft hingehen könnte, wenn wir ein „Unterwasser-Schockwellen-Aggregat“ unser eigen nennen würden und morgens frisches Obst behandeln. Der Videoclip wirft jedoch berechtigte Zweifel auf. In der Beschreibung wird festgehalten, dass die Unterwasser-Explosionen für das Video lediglich simuliert wurden. Dennoch wollen wir euch den Clip nicht vorenthalten.


Quelle: inhabitat.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.