Wenn es nach der großen Liebe geht, dürften die Amerikaner als Erfinder des Homeshoppings zählen. Die Verkäufer auf den einschlägigen örtlichen Teleshopping-Kanälen ziehen ihre Zuschauer in den Bann. In großen Buchstaben flattern die Angebote zu den einzelnen Produkten über den Bildschirm und wirken schon nahezu hypnotisierend. „Ruft an! Jetzt!“. Mit diesen Worten ermutigt Mike Wilson vom Maxwell Supercenter die Gemeinde zum Handeln und verweist auf die kostenlose Telefonnummer, die unten eingeblendet wird. Der Homeshopping-Experte verkauft Autos über den Fernseher. Vor allem in den südlichen Staaten der USA gehen Viele per TV auf die Jagd nach Gebrauchtwagen.


Maxwell
Maxwell Autocenter via Youtube Screenshot

Unzählige Shopping-Sender mit guter Quote

Aufgrund der regionalisierten Fernsehsender, haben die Auto-Verkäufer in den USA recht einfaches Spiel. Sie erreichen genau die Zielgruppe, die sich für einen der Gebrauchten interessiert. Ein Teil der Zuschauer schaltet jedoch auch regelmäßig aufgrund des puren Unterhaltungswertes ein. Die Autoverkäufer setzen sich wortgewandt in Szene. Im Hintergrund fahren die Objekte der Begierde in Schrittgeschwindigkeit vorbei. Leuchtende, große Buchstaben fassen die Features noch einmal zusammen. So unterhaltsam und auch wirksam kann der Verkauf von Autos über das Fernsehen sein. Hierzulande fungieren die einschlägigen Teleshopping-Kanäle jedoch eher als Auffangbecken für gescheiterte B-Promis, die stundenlang über neue Deko-Kerzen, Meeresalgen-Pillen oder Zimt-Sandalen philosophieren können. Zu dem Publikum gehört regelmäßig die ältere Generation, die noch klassisch per Telefon bestellt. Nach wie vor wird vom Trend zum Online-Handel Gebrauch gemacht. Dieser sorgte übrigens in der jüngsten Vergangenheit für das Verschwinden von 50.000 Geschäften in Deutschland.

TV-Spot vom Maxwell Supercenter


Truck-Werbung: Mit einbrennender Melodie

Teleshopping als Option für Gebrauchtwarenhändler in Deutschland?

Dass das Fernsehen mit ein wenig Pepp jedoch auch hierzulande durchaus als Plattform für den Gebrauchtwagenverkauf herhalten kann, zeigen TV-Formate wie etwa „Biete Rostlaube – suche Traumwagen“ oder „Die PS-Profis“ mit Sidney Hoffmann und Jean Pierre Kraemer, die mit einem gewissen Ruhrgebiet-Charme bei den Zuschauern punkten. Bei diesen Sendungen steht jedoch eher das Wissen der Profis in dem Vordergrund. Schließlich greifen auch die Profis regelmäßig auf Inserate aus dem Netz zurück. Das Internet nimmt auch beim Autoverkauf eine immer größere Rolle ein. Zuletzt haben wir darüber berichtet, dass das Internet jüngst den Kauf von Gebrauchtwagen ermöglicht. Per Mausklick wird das Auto bestellt und sogar bis vor die Haustür geliefert.

Ob die Gebrauchtwagenhändler hierzulande ebenfalls bald auf den Teleshopping-Zug aufspringen bleibt abzuwarten. Mit der gewissen Würze und Charme kann man jedoch durchaus schlafendes Potential wecken. Mike Wilson setzt auf kurze knackige Wortfragmente und verleiht diesen Nachdruck mit lukrativen Angeboten. Auf anderen Kanälen besteht das Verkaufsduo aus einem fachkundigen Auto-Experten und einer attraktiven Frau, die sogar einen älteren Ford Fusion ordentlich aufwerten kann. Autos und Frauen wirken schon immer hypnotisierend und auch reizvoll auf das männliche Geschlecht.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.