Neue Hand-Prothese von Darpa in Entwicklung

Darpa Hand-Prothese HAPTIX.

Unter dem Projektnamen Haptix arbeitet das Unternehmen Darpa, welches für innovative Militärgadgets und seit neuestem auch für eine neue Methode zum Transport von Satelliten ins Weltall international bekannt ist, an einer Hand-Prothese welche dem Träger ein realistisches Gefühl einer Hand verleihen soll. Darpa setzt dabei auf innovative Sensoren und Algorithmen um das Ziel der neuen Hand-Prothese zu realisieren. Mit Haptix sollen  Menschen die ihre Hand verloren haben Objekte und Dinge wieder normal berühren und fühlen können. Mehr zur Hand-Prothesen Innovation aus den USA seht und lest ihr in diesem Beitrag bei uns auf Trends der Zukunft.

Neue Hand-Prothese von Darpa

Die neue Hand-Prothese Haptix steht für „Hand Proprioception and Touch Interfaces“ und wird nicht allein von Darpa entwickelt, sondern viel mehr von externen Organisationen, die dem Aufruf von Darpa gefolgt die Zukunft von Hand-Prothesen mit zu gestalten. Darunter befinden sich 4 Universitäten in den USA, zwei Non-Profit Organisationen und 2 unabhängige Entwickler die sich allesamt der Entwicklung der Zukunft von Prothesen widmen. Alle Teams haben die Chance von Darpa nach der Test und Simulationsphase auf einen Vertrag zur Umsetzung der neuen Konzepte.

Darpa Hand-Prothesen Simulation.

Simulations-Software im Einsatz

Bevor eine Haptix-Prothese entwickelt wird nutzen die Teams eine revolutionäre Software zur Simulation von Hand-Prothesen, die Darpa intern entwickelt hat. Die Software ist darauf ausgerichtet, Entwicklern von Hand-Prothesen eine optimale Simulations-Plattform zur Entwicklung von solchen High-Tech Prothesen zu liefern. In die Software seien Jahrzehnte lange Erkenntnisse aus der Wissenschaft eingeflossen, um eine realistische Simulation von potentiellen Trägern und die von ihnen erwarteten Interaktionsmöglichkeiten zu gewährleisten. Darpa wird in den nächsten Monaten die besten Konzepte auswählen und plant die Umsetzung der neuen Haptix Hand-Prothese binnen 4 Jahren. Und wenn man Darpa kennt, weiß man, das Unternehmen stellt sich für gewöhnlich realistische Ziele und Zeiträume, auch wenn es um die Entwicklung eines echten Iron Man Anzugs in Kooperation mit dutzenden Universitäten, Instituten und Organisationen in den USA geht.

Video zur Hand-Protheses Simulation

Quelle: Popsci Magazin