Veluvia in „Die Höhle der Löwen“: Dank Nahrungsergänzung jünger und gesünder werden

Jörn-Marc Vogler (45) erzählt in seinem Pitch vor den Löwen zunächst vor allem von seiner eigenen Vergangenheit: Er war oft krank. Sein Entgiftungssystem funktionierte nicht richtig. Außerdem führten Probleme mit der Sättigung dazu, dass er übermäßig stark an Gewicht zulegte. Irgendwann war er weit entfernt von seiner gewohnten sportlichen Leistungsfähigkeit. Doch wer den Gründer heute sieht, kann dies kaum glauben. Er selbst bestätigt auch: Heute ist er seltener krank, ist wieder dünner und sieht – den Angaben von Freunden zufolge – rund zehn Jahre jünger aus. Der Hintergrund dieser erfreulichen Entwicklung: Vogler hat in Eigenregie das Nahrungsergänzungsmittel Veluvia entwickelt – von dessen positiven Auswirkungen er nun auch selber profitiert.

Jörn-Marc Vogler kämpft in der Höhle der Löwen um ein Investment für Veluvia. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Der Tüv bestätigt die „kontrollierte Qualität

Die Besonderheit des Produkts: Die Kapseln sind vollständig frei von Zusatzstoffen und bestehen zu einhundert Prozent aus natürlichen Lebensmitteln. Damit unterscheidet sich Veluvia von den allermeisten anderen Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt. Verarbeitet werden etwa Obst und Gemüse, Pilze, Kräuter, Algen, ausgewählte Pflanzen und sogenannte Superfoods – beispielsweise Moringa. Die Qualität des Produkts soll zudem durch ein Tüv-Siegel unter Beweis gestellt werden. Die Prüfstelle bestätigt darin, dass es sich um ein Produkt mit „geprüfter Qualität“ handelt. Den Angaben des Herstellers zufolge reichen zwei Kapseln von Veluvia aus, um den gesamten Tagesbedarf an Obst und Gemüse zu decken. Insbesondere für Menschen mit wenig Zeit zum selber kochen, kann das Produkt daher eine Alternative sein.

Neun verschiedene Produkte für jede Lebenslage

Von den Investoren in der Höhle der Löwen erhofft sich der Gründer von Veluvia ein Investment in Höhe von 100.000 Euro. Im Gegenzug bietet er zehn Prozent seiner Firma an. Mit Verhandlungen über Geld sollte sich Jörn-Marc Vogler eigentlich auskennen. Immerhin war er früher selbst bei einer Bank beschäftigt. Ob diese Expertise allerdings ausreicht, um von den Löwen den gewünschten Deal zu erhalten, bleibt abzuwarten. Punkten möchte der Gründer auch damit, dass er insgesamt neun verschiedene Produkte im Angebot hat. Diese sind jeweils für bestimmte Situationen optimiert: „Relax“ nehmen Leute, die sich entspannen wollen, während „Shape“ bei der Gewichtsreduktion helfen soll. Auf diese Weise können verschiedene Zielgruppen angesprochen werden.

Welcher Löwe kann sich für Veluvia begeistern?

In der Vergangenheit haben bereits Judith Williams und Carsten Maschmeyer in Nahrungsergänzungsmittel investiert. Sie können neben Geld also auch eigene Erfahrung und Expertise in eine mögliche Partnerschaft mit Veluvia einbringen. Allerdings sind beide in der Höhle der Löwen auch als eher kritisch gegenüber den vorgestellten Produkten bekannt. Ralf Dümmel hingegen ist deutlich investitionsfreudiger und könnte ebenfalls Interesse an einem Produkt haben, dass das Leben zahlreicher Menschen verbessern kann. Gut möglich aber auch, dass die Löwen den Sinn des Produkts in Zweifel ziehen. Denn am gesündesten ist noch immer eine ausgewogene Ernährung – ganz ohne Ergänzungen in Kapselform.