Virtual Valtet parkt dein Auto vollautomatisch
Virtual Valtet parkt dein Auto vollautomatisch ein

Man kennt das Szenario, vor allem in Städten: Man hat ein dringendes Meeting, nur noch wenig Zeit und man findet einfach keinen Parkplatz. Virtual Valet ist ein auf einer Smartphone App basierendes System von der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, das genau dieses Problem lösen will. Dabei handelt es sich nicht nur um eine kleine Software mit der man den automatischen Einparkprozess per Video live verfolgen kann, sondern auch über eine im Auto installierte Hardware, die bei Bedarf vollautomatisch einen Parkplatz sucht und das Auto parkt.


Vollautomatischer Parkassistent

Die Wissenschaftler der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, Pennsylvania hatten schon vor Jahren die Vision des vollautomatischen Einparkens. Sobald man aus dem Auto ausstiegt und der Software mitteilt, dass das Auto selbstständig einen Parkplatz suchen und sich selbständig einparken soll, macht das Auto genau das. Zusätzlich kann man im Nachhinein das Auto zur selben Stelle zurückbestellen wo man es verlassen hat. Virtual Valet funktioniert laut Aaron Steinfield draußen, in der Parkgarage wie auch zu Hause am Straßenrand.

Wie funktioniert Virtual Valet?

Das System nutzt mehrere im Auto installierte Sensoren. Diese ähneln den Sensoren, die schon bei aktuellen Premium Autos installiert sind und den Fahrer darüber informieren, wie weit Hindernisse noch entfernt sind und so weiter. Virtual Valet setzte schon quasi ein selbstfahrendes Auto voraus, was die Software allerdings einzigartig macht ist, dass sie automatisch Parkplätze finden und das Auto dort parken lassen kann. Das Team um Steinfield arbeitet schon seit Jahren an einem High-Tech System dieser Art und erst seit kurzem wird auf die Kostenreduktion der einzelnen Elemente wert gelegt. Dadurch soll schon in naher Zukunft das System Virtual Valet so günstig werden, dass es auch in gewöhnlichen Autos verbaut werden kann.


Derzeit wird das System an der Carnegie Mellon University an einem Jeep Wrangler getestet und die Wissenschaftler hoffen, dass die Automobilhersteller diese neue Technologie schon bald nutzen werden. Zur Vorstellung der Virtual Valet App wird Steinfield unter anderem auf der Auto Apps und Mobile Device Konferenz diesem Dezember in Berlin mit seinem neuen, vollautomatischen Einparksystem vertreten sein.

Video der Virtual Valet App

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Paul

    31. Oktober 2012 at 06:40

    Die Idee ist genial.
    Als würde man sein Auto abgeben. Eigentlich ist es egal wo genau das Auto steht, Hauptsache es ist unbeschadet und beim zurückkommen einsatzbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.