Home » Gesundheit » Vivy: Dieser Gürtel behandelt chronische Schmerzen per Wärmetherapie

Vivy: Dieser Gürtel behandelt chronische Schmerzen per Wärmetherapie

Nicht jede Neuentwicklung muss zwingend auf einer vollkommen neuen Technologie beruhen. Oftmals reicht es bereits, vorhandene Technik weiter zu entwickeln oder nutzerfreundlicher zu gestalten. Ein gelungenes Beispiel dafür ist das von der Firma ReGear Life Science entwickelte Wearable Vivy. Dabei handelt es sich um einen Gürtel, der durch hochfrequenten Strom Wärme erzeugt und so zur Schmerzbehandlung eingesetzt werden kann. Diese Technik nennt sich Diathermie und wird bereits seit 1907 genutzt. Bisher waren dafür aber unhandliche Geräte und der Einsatz von Fachpersonal notwendig. Dies wird sich nun ändern: Der Wärmegürtel Vivy kann auch von Privatleuten in den eigenen vier Wänden genutzt werden.

Copyright: ReGear

Copyright: ReGear

Kontrollmodul und Smartphone-App übernehmen die Steuerung

Das Gerät besteht dabei aus einem Kontrollmodul, einem wiederaufladbaren Akku und zwei Induktionsspulen, in denen die Hitze erzeugt und auf den Körper übertragen wird. Die Handhabung ist dabei vergleichsweise simpel: Die Spulen werden oberhalb der schmerzenden Stelle platziert. Anschließend wird schlicht die gewünschte Behandlungsdauer eingestellt und der Gürtel nimmt seine Arbeit auf. Per dazugehöriger App können die Nutzer zudem noch auf einige weitere Features zugreifen. So kann dort beispielsweise ein Behandlungsplan verfolgt und dann abgearbeitet werden. Auch die Daten und Werte bereits erfolgter Behandlungen lassen sich auf dem Smartphone abrufen. Diese können dann wiederum Rückschlüsse auf eine weitere Optimierung des Behandlungsplans zulassen.

Behandlung von chronischen Schmerzen wird erleichtert

Mögliche Einsatzmöglichkeiten sind dabei schmerzhafte Erkrankungen wie Rheuma und Arthrose, aber auch Verletzungen wie ein Hexenschuss. Dort leiden die Patienten oftmals unter immer wieder auftretenden Schmerzen – ohne dass jedesmal eine Behandlung im Krankenhaus erfolgen kann. Der Einsatz von Schmerzmitteln mag da helfen, ist aber wenig zielgerichtet. Der Vivy hingegen soll in verschiedenen Größen auf den Markt kommen, so dass bei Rückenschmerzen eine andere Größe als bei chronischen Knieproblemen zum Einsatz kommen kann. Bisher gibt es allerdings noch keine offizielle Zulassung für den Vivy-Gürtel. Das entsprechende Zulassungsverfahren und die Produktion sollen mit einer nächsten Monat beginnenden Crowdfundingkampagne finanziert werden.

Via: Marketwired

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>