Wie nachfolgende Grafik zeigt werden für Weihnachten 2008 schon früher Weihnachtsgeschenke gesucht als die Jahre zuvor. Schon jetzt haben die Suchanfragen nach „Weihnachtsgeschenke“ bereits den Stand erreicht, den sie in den Vorjahren erst in 1-2 Wochen hatten (Pinker Balken). Es scheint also, als ob die Finanzkrise doch nicht so einen großen Einfluss auf das Kaufverhalten der Deutschen hat wie allgemein befürchtet.


Es zeigt sich, dass die Suche nach „Weihnachtsgeschenke“ regelmäßig Anfang September beginnt und kurz vor dem 24. seinen Höhepunkt hat. Anschließend stürzen die Suchanfragen innerhalb einer Woche wieder Richtung 0. „Geschenke“ werden zwar auch zu Weihnachten besonders oft gesucht, doch hier gibt es auch unterm Jahr eine beständige Menge an Google Suchabfragen, z.B. für Ostergeschenke, Muttertagsgeschenke, Geburtstagsgeschenke, etc.


Folgende Suchbegriffe werden auch noch sehr oft verwendet um Weihnachtsgeschenke zu finden:

In diesem Sinne wünsche ich bereits jetzt allen Geschenke-Suchenden viel Erfolg und eine besinnliche Vor-Weihnachtszeit.

P.s.: Mein Tipp: der Geschenke-Finder von Amazon 😉


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.