Wenn es schnell gehen muss: Die tabaklose Koffeinzigarette ersetzt den morgendlichen Kaffee

Auf die morgendliche Dosis Koffein möchten viele fleißige Arbeitskräfte nicht mehr verzichten. Die Zeit für eine gemütliche Tasse Kaffee fehlt vielen aber. Nicht umsonst gibt es inzwischen an jeder Ecke den berühmten „Coffee to Go“ zu kaufen. In den Supermärkten füllen zudem so genannte Energydrinks, die aufgrund der hohen Dosis eine schnelle Wirkung versprechen, ganze Regalreihen. Wem das allerdings alles noch immer zu lange dauert, der kann auf eine spezielle Form der E-Zigarette setzen: Dabei wird kein Tabak verdampft, sondern die koffeinhaltigen Inhaltsstoffe Guarana, Taurin und Ginseng.

Via: Digital Journal Copyright: AeroShot/Youtube

Zehn bis zwanzig Züge decken den Tagesbedarf

Die New York Times bezeichnet die Geräte deswegen bereits als „Red Bull für die Lunge“. Weil die Inhaltsstoffe aber über die Lunge aufgenommen werden, soll die belebende Wirkung deutlich früher und stärker einsetzen. „Es ist gedacht für Situationen, wie im Sessellift beim Skifahren, beim Wandern oder wenn du Auto fährst“, erklärt Elliot Mashford, ein kanadischer Unternehmer, der die Koffeinzigaretten vertreibt. Verkauft werden sollen die Inhalationsgeräte in Zeitungskiosken, Drogerien und Casinos in ganz Nordamerika. Eine Ladung, die für rund 500 Züge reicht, kostet dabei knapp neun Dollar. Zehn bis zwanzig Züge sollen nach Unternehmensangaben allerdings bereits ausreichen, um die gewohnte Menge an Koffein aufzunehmen.

Mögliche schädliche Nebenwirkungen müssen noch untersucht werden

Gegenüber den bekannten Energydrinks hat die Koffeinzigarette zudem den Vorteil, dass sie keinen Zucker und keine Kalorien enthält. Ob sie allerdings wirklich gesünder ist, ist noch nicht abschließend geklärt. Die „US Food and Drug Administration“ jedenfalls betont, dass man die neuen Produkte noch nicht näher untersucht habe. Mögliche Gesundheitsgefahren seien also nicht auszuschließen. Als sicher gilt aber, dass zu hohe Dosen an Koffein – wie auch immer aufgenommen – zu Magenproblemen, Bluthochdruck und Herzproblemen führen können. Auch die Koffeinzigarette sollte also mit Vorsicht genossen werden. Im Zweifel empfehlen Forscher zudem eine ausgiebige Nachtruhe, um die andauernde Müdigkeit zu bekämpfen.

Via: Digital Journal