Notizbücher sind noch lange nicht aus der Mode gekommen, sie besitzen einige Eigenschaften, die Tablets und Notebooks einfach nicht haben. Vor allem das zwar etwas altmodische, aber weit verbreitete Bedürfnis echtes Papier und einen Stift in der Hand zu halten, lässt viele Menschen immer wieder zum Notizbuch greifen. Doch leider füllen sich die praktischen Heftchen viel zu schnell.


6bea2e23446a2cfb39e3d69cac44da08_original
Das Everlast Notebook als Kreativitätsmanager / Bild: Rocketbook

Seiten lassen sich mit Pilot Frixion Stiften beschreiben und digital speichern

Das Bostoner Start-up Rocketbook bietet nun eine Lösung für dieses Dilemma an: Das Everlast Notebook, das aktuell auf Kickstarter einen wahren Spendeboom auslöst, soll sozusagen »ewig« halten. Die Seiten bestehen aus einer Polyestermischung, fühlen sich aber beinahe an wie echtes Papier. Sogar die altbekannte Ringheftung findet sich an diesem Produkt wieder, das sich mit Pilot Frixion Stiften in sämtlichen Farben beschriften lässt. Skizzen und Notizen könnt ihr mit einem feuchten Lappen wieder entfernen, simples Abreiben mit den Fingern funktioniert nicht. Nach dem Abwischen werden die Seiten wieder jungfräulich weiß und laden zur erneuten Nutzung ein. Aber was geschieht mit den ausradierten Notizen, gehen sie für immer verloren? Nein, natürlich nicht!

Das Everlast Notebook im Video


Zuverlässiger Wissensspeicher für viele Jahre

Am unteren Rand jeder Seite befinden sich sieben verschiedene Symbole, die sich unterschiedlichen Cloud-Services und Datei-Ordnern zuordnen lassen. Kreuze mit dem Stift eines dieser Bildchen an und fotografiere die Seite mit dem Smartphone: Die zum Everlast Notebook gehörende App bearbeitet die Bilder und richtet sie passgenau aus, dann sendet sie deine Notizen zum zugehörigen Speicherort. Auf diese Weise lassen sich sämtliche gelöschte Seiten immer wieder hervorholen, ohne lange danach suchen zu müssen. Das Notizbuch wird so in Kombination mit der App zu einem zuverlässigen Wissensspeicher über Jahre hinweg.

Die Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung des Everlast Notebooks brachte 28 Tage vor Ende bereits fast 400.000 USD Dollar ein, das Spendenziel lag bei 26.000 Dollar. Ein Notizbuch und ein schwarzer Stift kosten im Kombi-Pack im Rahmen dieser Aktion 34 Dollar, geliefert wird allerdings nicht in alle Länder. Bei Bestellungen aus Deutschland wird ein Preisaufschlag für den Versand erhoben.

Quelle: kickstarter.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.