Zara Geschäft
Zara Geschäft

Das spanische Modeunternehmen Zara, das weltweit mit zahlreichen Niederlassungen vertreten ist, möchte in naher Zukunft die Bekleidung mit Chips versehen. Somit soll festgestellt werden, wo sich die Mode gerade in einer Filiale befindet.


Funketiketten gelten bereits seit vielen Jahren als eine Möglichkeit, um die Lagerbestände besser steuern zu können. Nachdem einige Einzelhändler diese Methode umfassend getestet haben, springt nun der Modekonzern Inditex mit auf diesen Zug auf und setzt bis 2016 in allen Niederlassungen des Tochterunternehmens Zara RFID-Chips ein, die in den Plastik-Sicherheitschips integriert werden.


Zara-Chef: „Wir wissen genau, wo sich jedes Kleidungsstück befindet“

Durch den Einsatz der kleinen Funkchips verspricht sich Pablo Isla, Vorstands- und Aufsichtsratschef von Inditex, dass die angebotene Mode perfekt überwacht werden kann. Da die RFID-Chips zudem in den Sicherheitschips integriert werden, erfolgt das Entfernen der Chips beim Bezahlen an der Kasse durch den Kassierer, wodurch diese dann wiederverwendet werden können.

Die Vorteile von RFID-Chips

Wenn Produkte im Sortiment mit RFID-Chips ausgestattet werden, ist eine Überprüfung der Lagerbestände in Sekundenschnelle möglich. Zeitaufwendige Inventuren, für die 40 Mitarbeiter von Zara gut fünf Stunden täglich benötigen, sind demnach nicht mehr notwendig. Die RFID-Chips können zudem im Computersystem einen Hinweis geben, sobald ein bestimmtes Produkt im Laden ausverkauft ist. Eine Meldung, dass der Mitarbeiter dann den Warenplatz wieder auffüllt, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden Produkte aus der Werbung finden. Fragt ein Kunde zudem eine Verkäuferin nach einem Kleidungsstück in einer bestimmten Größe, so kann diese den Bestand vom Lager auf die Verfügbarkeit prüfen und sofort Auskunft geben.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.