Neues vom Softwareriesen Microsoft. Ein Infrarot Bewegungstracker welcher an der Hand des Nutzers befestigt ist, zeigt die Hand und ihre Bewegungen virtuell an. Egal ob man nur die Finger bewegt oder eine Faust bildet, die Kamera nimmt alles auf und spiegelt die Bewegungen in Echtzeit wieder. In einem Video wird gezeigt, wie die Hand durch diese Technologie als Fernbedienung bei Videospielen aber auch für ganz alltäglichen Arbeiten verwendet werden kann.


microsoft, virtuell, hand, fernbedienung
Haben Controller und Fernbedienungen in Zukunft ausgedient?

Neue Spieledimension

Als Microsoft die Spielkosole Wii vorgestellt hat, war dies schon „revolutionär“. Keine 0815-Controller mehr sondern ein relativ schmaler Balken der an der Hand getragen wird. Einen Schritt weiter ging dann Kinect, bei dem eine Kamera die Bewegungen und Befehle des Spielers ausführte. Mit dem 3D Bewegungstracker wird nun eine detailgetreue Abbildung der Hand hergestellt. Vor allem bei Shooter Spielen wird das Spielerlebnis auf einen neuen Level gehoben.


3D Tracking im Alltag

Ob 3D Spiele oder Augmented Reality, der 3D Tracker kann in vielen verschiedenen Bereichen verwendet werden. In einem Promotionvideo von Microsoft sieht man wie man so ein Gerät auch in den Alltag integrieren kann. So wird auch das Radio, das Tablet oder das Smartphone miteinbezogen.

So funktionierts!

Quelle: gizmodo.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Wurzelwicht

    9. Oktober 2012 at 12:39

    Die Wii ist ein Nintendo-Produkt und nicht von Microsoft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.