Airbus A380 mit 11 Sitzen
Airbus A380 mit 11 Sitzen.

Als wären Flugzeuge nicht heute schon extrem eng, plant nun Airbus den A380 Superflieger mit 11 Sitzen in einer Reihe auszustatten. Auch wenn Fluggesellschaften wie RyanAir ganze 43 Zentimeter Breite für einen Passagier in einer 3 4 3 Konstellation einplanen und der A380 trotz der 11 Sitze in der Reihe immer noch 48 Zentimeter Freiheit bietet, eng bleibt die Geschichte trotzdem und für viele Passagiere werden Flüge so noch einmal ein Stück unangenehmer. Die Chance auf einen Platz zwischen zwei anderen Personen steigt bei der neuen Sitzanzahl zudem auf 45%. Warum Airbus sich dazu entschieden hat nun 11 Sitze in einer Reihe anzubieten hat einen bestimmten Grund, den wir als Passagiere nachvollziehen und verstehen müssen. Um welchen Grund es sich hierbei handelt und wie der neue Airbus A380 mit 11 Sitzen aussieht, seht und lest ihr wie immer in diesem Beitrag auf Trends der Zukunft.


A380 mit 11 Sitzen in einer Reihe

Der Airbus 380 ist derzeit nicht nur der größte, sondern auch einer der modernsten Passagierjets der Welt. Doch leider hat Airbus mit sinkenden Verkaufszahlen des Jumbojets zu kämpfen. Im letzen Jahr soll Airbus laut dem Wired Magazin nicht einen einzelnen der Superjets verkauft haben. Das geht natürlich gar nicht und ein Hauptgrund für diese Entwicklung ist der zu hohe Preis pro Sitz. Genau da muss Airbus etwas tun und hat sich deswegen zu dieser drastischen Maßnahme der 11 Sitz Regelung durchgerungen. Dadurch geht natürlich Platz flöten, doch so sinkt auch der Preis um mit dem Passagierjet um die Welt zu fliegen.

Optimierung der Betriebskosten

Im Vergleich zu den neuen Boeings oder dem kommenden A350 ist der A380 im Betrieb einfach teurer, denn er baut noch nicht auf den neuesten Leichtmaterialien und effizienteren Turbinen auf. Natürlich gibt es andere operative Wege die Effizienz des A380 zu steigern, wie eben das Einbauen neuer Triebwerke und so weiter, doch dies braucht eine Menge Zeit und verschlingt zudem viel Geld. Eine einfachere Methode ist eben die Sitzanzahl für Passagiere zu erhöhen. Dies geht auch mit der zu erwartenden Erhöhung der Passagieranzahl im Allgemeinen in den nächsten Jahren. Auch wenn pro Passagier weniger Platz vorhanden sein wird, wir können Airbus nachvollziehen und am Ende sind es auch die Fluggesellschaften, die diese Änderungen wünschen, um den Betrieb ihrer Airlines nochmals zu optimieren.


Video zeigt den Airbus 380 mit 11 Sitzen

Quelle: Wired

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.