Unglaubliche 1,5 Millionen Kilogramm Kaugummireste pappen sich pro Jahr auf den Bürgersteigen der Niederlande fest! Sie zu entfernen, macht nicht nur ganz viel Arbeit und kostet jede Menge Geld, nein, die Gummirückstände tun auch der Umwelt nicht unbedingt gut. Doch die Stadt Amsterdam hat nun eine clevere Lösung für dieses Problem gefunden.


Müll oder Rohstoff? / Foto: Screenshot aus Youtube-Video s.u.

Aus den Abfällen entstehen kunterbunte Kaugummi-Sneakers

Auf Amsterdamer Straßen und Fußwegen finden sich in erster Linie Zigarettenkippen, dicht gefolgt von festklebenden Kaugummis. Die Gummirückstände benötigen etwa 20 bis 25 Jahre, um sich vollständig aufzulösen, es genügt also nicht, einfach abzuwarten, bis sie von selbst verschwinden. Die Initiative »I amsterdam« kam auf die Idee, den klebrigen Abfall von der Straße zu kratzen und daraus Sohlen für nachhaltig produzierte, schicke Sneaker herzustellen. Die Tests klappten hervorragend, nun gehen die Schuhe in Serie! Die Passanten werden ab jetzt aufgefordert, ihre Kaugummis in speziellen Gumdrop Bins zu entsorgen, um sie als Rohstoffe für den »Gumshoe« zur Verfügung zu stellen. Jetzt sehen die Bürgersteige schon viel sauberer aus – und der Spaß mit den kunterbunten Schuhen, die angeblich ein wenig Kaugummi duften, kann beginnen!

Im Video: ein Problem – eine Lösung!


Die Aufmerksamkeit auf ein überbordendes Problem lenken

Auch Gummi-Fabrikabfälle gelangen auf verschlungenen Wegen in das modische Schuhwerk, das so gar nicht nach Müll aussieht. Doch bei dem Projekt geht es nicht nur um das Thema Recycling, sondern auch darauf, die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf ein allgemeines Problem zu lenken: dem überbordenden Kaugummiabfall. Vielleicht wird es mit dieser Gumshoe-Kampagne den »Kaugummi-Rotzern« endlich ein wenig peinlich zumute, wenn sie ihren Mundinhalt mal wieder auf den Boden spucken.

Nicht ganz 300 g Kaugummi benötigen die Designer für ein Paar »Gumshoes«, das Produkt gelangt ab Juni 2018 in den Handel. Etwa 200 Euro soll der Spaß dann kosten, dafür erhält der Kunde Schuhe mit Kaugummisohlen und dem Obermaterial Leder. Aktuell arbeitet das Team an austauschbaren Sohlen, um die Haltbarkeit der smarten Fußbekleidung noch ein gutes Stück zu vergrößern. Auch davon wird die Umwelt gewiss profitieren!

Quelle: gumshoe.amsterdam

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.