Google hat eine neue App präsentiert, mit der sich Android-Handys mit Autoradios verbinden lassen. In Deutschland werden die Nutzer sich aber noch auf das Erscheinen der App gedulden müssen.


Google Android Auto

Android auf dem Auto-Display

Die kostenlose Android-App Android Auto ist ab sofort im Google Play Store verfügbar und überträgt die Anzeige des Handydisplays auf das Display des Autos. Die Steuerung der App funktioniert dann über Sprachbefehle oder die Bedienelemente des Fahrzeugs. Momentan muss die Verbindung zwischen Auto und Smartphone noch mit einem Kabel hergestellt werden.


Google hat den App-Entwicklern weiterhin ein neues API zur Verfügung gestellt, mit dem Apps an das neue Feature angepasst werden. Apps von Google – wie beispielsweise Maps oder Music – funktionieren bereits problemlos, aber auch Drittanbieter-Apps wie Spotify oder WhatsApp sind bereits kompatibel. Die App unterstützt Sprachwahl sowie eine Vorlese- und Diktierfunktion.

Deutschen Nutzer brauchen Geduld

Wenn deutsche Nutzer versuchen, die App zu installieren, scheitern sie jedoch an einer Fehlermeldung. Dieser Artikel kann im Land Ihres Geräts nicht installiert werden.“ Auf dem deutschen Markt gibt es auch noch keine Autoradios, die Android Auto unterstützen. Zwar hat Pioneer den US-amerikanischen, britischen und australischen Markt mit Geräten zum Nachrüsten ausgestattet, für Deutschland heißt es bisher jedoch leider nur ”Coming soon“.

Die Integration von Android in Fahrzeuge ist ein wichtiges Thema für Google. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen extra die Open Automotive Alliance gegründet, der neben Geräteherstellern wie Pioneer auch zahlreiche Automobilunternehmen angehören. Immer mehr Fahrzeughersteller kündigten in der Vergangenheit Infotainment-Systeme an, die mit Android Auto und Apples CarPlay kompatibel sind. Unter anderem werden solche Systeme im VW Touran und Skoda Superb zu finden sein.

Android Auto im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.