Soldaten der Zukunft mit Augmented Reality
Augmented Reality im Krieg der Zukunft.

In den vergangenen Jahren und Monaten haben wir regelmäßig über Entwicklungen des US-Militärs berichtet. Dabei kamen neue Technologien zum Vorschein, die uns staunen liessen und dazu zählt demnächst auch eine Augmented Reality Brille für Soldaten der Zukunft. Augmented Reality liegen ja eh im Trend, doch den Massenmarkt haben die Brillen leider noch nicht richtig erreicht. Stattdessen werden aber Lösungen für das Militär, wie auch die Raumfahrt entwickelt, die Astronauten aber vor allem Soldaten bei ihren Einsätzen in Zukunft unterstützen sollen. Ein Unternehmen namens ODG spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn die Unternehmer haben sich auf die Entwicklung von Augmented Reality Brillen für die Industrie und das Militär spezialisiert. Mehr zu den neuen Augmented Reality Brillen für Soldaten der Zukunft lest ihr wie immer in diesem Artikel bei uns auf Trends der Zukunft.


Augmented Reality im Krieg der Zukunft

Viele Technikfans träumen davon eines Tages transparente Brillen aufzusetzen und ihre eigene Realität wie im Film Minority Report mit allerlei zusätzlichen Informationen zu erweitern. Sogar 3D Spiele in echten Umgebungen könnten so möglich werden. Einfach Brille aufsetzen, Freunde treffen uns Spiel starten. Im Handumdrehen verwandelt sich der öde Schulhof in eine spektakuläre Arena in der man gegeneinander antritt. Solche Augmented Reality Brillen sind auch gar nicht mal so weit entfernt. Es kann sich nur noch um wenige Jahre handeln, bis uns solche Technologien beglücken. Viel wichtiger als Spiele ist aber die Realität. Das Unternehmen ODG hat sich auf die Entwicklung von Augmented Reality Brillen für das Militär und die Industrie spezialisiert und stellt Brillen und Software vor, die ihres gleichen suchen. Durch die neuen Technologien werden aus normalen Soldaten, Super-Soldaten, jedenfalls wenn es um die Wahrnehmung und Informationsverarbeitung im Kriegsgebiet geht.

Augmented Reality fürs Militär ab 5000 Euro

Auf der Homepage des Herstellers ODG kann man sich die speziellen Augmented Reality Brillen bestellen, diese kosten allerdings knapp 5000 Euro pro Stück, denn sie stecken voller High-Tech. Zudem muss man sich einen Account einrichten und diesen Bestätigen lassen. Denn nur bestimmte Organisationen können sich die Brille bestellen. Die Militär-Brille kommt mit einem ultra-hochauflösenden und durchsichtigen Display, einer HD Kamera wie auch einem eigenen Betriebssystem namens ReticleOS daher, welches auf Android Jelly Bean basiert. Neben exklusiver Hardware ist vor allem die Software entscheidend. Denn diese erst projiziert die richtigen Informationen an die richtigen Stellen, lässt den Nutzer der Militär-Brille zoomen und Positionen festlegen, virtuelle Notizen zum Beispiel bei einer entdeckten Mine hinterlegen und so weiter. Eines ist klar: ODG verrät nur wenig über die Militär-Brillen, doch man kann davon ausgehen, dass je mehr Zeit verstreicht, desto besser werden die Brillen um heute wie auch in Zukunft Soldaten bei ihren Einsätzen durch Augmented Reality zu unterstützen und ihnen erhebliche Vorteile im Vergleich zu gegnerischen Einheiten zu verschaffen. Ein Video zu den Militär Brillen konnten wir leider noch nicht ausfindig machen. Das folgende Video zeigt euch die ODG Smartglasses die für Astronauten bestimmt sind.


Video zu Smartglasses von ODG

Quelle: ODG.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.