"B": Ferngesteuertes Auto und Quadcopter in einem.
„B“: Ferngesteuertes Auto und Quadcopter in einem.

Der britische Produktdesigner Witold Mielniczek weiß was Männerherzen höher schlagen lässt. Er hat den „B“ erfunden, einen Quadcopter der gleichzeitig als ferngesteuertes Auto verwendet werden kann. Einen funktionstüchtigen Prototyp gibt es schon, je nach Erfolg denkt Mielniczek sogar an einen lebensgroßen B welcher Personen befördern könnte.


Trotzt unsanften Landungen

Der Name „B“ ist kurz und prägnant, die Funktionen jedoch vielseitig. Das Fahrzeug verfügt über ein Polycarbonat-Gehäuse und hat vier Räder welche Ringen ähneln. Diese werden durch Zahnradmechanismus betrieben. So blib das Innere des Rades frei und es konnten 17,8 cm Propeller eingebaut werden. Dies wiederum ermöglicht die „Verwandlung“ des ferngesteuerten Autos in einen funktionierenden Quadcopter. Die Ringe/Räder sind flexibel und trotzen so auch harten Landungen. Betrieben wird der B durch eine 11,1 Volt Lithium-Polymer-Batterie welche bis zu 15 Minuten Fahr- und Flugspaß ermöglicht. Wer seinen Flug bzw. seine Fahrt filmen will benutzt die 720p On-board-Kamera.

Kamera befindet sich an der Spitze des B.
Kamera befindet sich an der Spitze des B.

Bald lebensgroße Version?

Der B sucht zurzeit auf der Crowdfunding Plattform Kickstarter nach Sponsoren. Wer bereit ist 320 Pfund, umgerechnet ca. 375 Euro, zu geben bekommt einen B welcher allerdings noch selbst zusammengebaut werden muss. Für eine Spende von 468 Euro bekommt man ihn fix fertig montiert. Sollte das Produkt erfolgreich sein will Mielniczek den B wasserdicht machen und somit auch noch die Funktion eines Bootes hinzufügen. Außerdem soll das Gerät dann durch eine App steuerbar sein. Eventuell soll es sogar ein lebensgroßes Modell geben welches eine Person befördern könnte.


123

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.