Radfahrer stehen speziell in Mietshäusern oft vor einem Problem: Wohin mit dem geliebten Drahtesel? Besonders hochwertigere Modelle sind an den oft zu leicht zugänglichen Abstellorten nicht sicher aufgehoben, und das Fahrrad jedes Mal aufs Neue in und aus dem Keller zu schleppen ist irgendwie auch keine Lösung. In der schwedischen Stadt Malmö entsteht nun ein speziell auf Radfahrer zugeschnittenes Wohnhaus: Tiefgaragen und Parkplätze sucht man dort vergebens. Stattdessen gibt es direkte Fahrradzugänge zu den Wohnungen und einen großzügigen Dachgarten.


Bild: Hauschild + Siegel Architecture
Bild: Hauschild + Siegel Architecture

Ein Wohntraum für Radfahrer

Speziell in Großstädten geht der Trend weg vom eigenen Auto hin zu einem Mobilitätskonzept, das auf Fahrräder, öffentliche Verkehrsmittel und eventuell Carsharing basiert. Die Stadt Malmö in Schweden gilt als besonders fahrradfreundlich. Insgesamt 500 km Radwege und 28 Kreuzungen, an denen Radfahrer Vorfahrt haben, sorgen für freie Fahrt für die Drahtesel. Die Konzentration auf Radfahrer soll sich in Zukunft auch in der Architektur widerspiegeln, weshalb in der Innenstadt aktuell ein siebenstöckiges Wohnhaus und Motel namens Cykelhuset Ohboy entsteht, das voll und ganz auf die Bedürfnisse von Radfahrern abgestimmt ist. In dem Bau sollen insgesamt 55 Wohnungen und 33 Motelzimmer Platz finden. Die Architekten verzichteten auf die üblichen Annehmlichkeiten wie Tiefgaragen oder Parkplätze, sondern legten stattdessen Wert auf einen großen Aufzug, in dem auch Fahrräder Platz finden. Auch in den Gängen und Fluren des Gebäudes ist genug Platz für Fahrräder, und für größere Besorgungen stehen den Bewohnern Lastenräder zur Verfügung.

Außerdem stehen Ladestationen für E-Bike-Fahrer und eine große Orangerie mit Dachgarten für alle Bewohner zur Verfügung. Für kleine und größere Havarien wurde eine Fahrradwerkstatt in das Gebäude integriert, und jeder Bewohner hat jederzeit Zugriff auf einen Pool von Leihfahrrädern.


Eröffnung im Dezember 2016

Doch damit noch nicht genug: Alle Mieter erhalten als Extra eine Mitgliedschaft beim Carsharing-Anbieter Sunfleet sowie eine Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr. Natürlich ist das Wohnhaus optimal an diesen angebunden. Generell liegt es sehr zentral und bietet unmittelbaren Zugang zu einer Vielzahl von Bars, Restaurants und Geschäften.

Das Gebäude wurde von Cord Siegel vom Architekturbüro Hauschild + Siegel entworfen. „Man kann mit seinem Fahrrad direkt in sein Apartment gelangen. Wenn man etwas einkauft, kann man es bis zu seinem Kühlschrank transportieren„, äußert dieser sich zu dem Projekt. Und auch Bewohner, die sich lieber online mit Einkäufen versorgen, kommen nicht zu kurz: Zu jedem Appartment gehört eine extra große Paketbox.

Das Cykelhuset Ohboy soll im Dezember 2016 bezugsfertig sein.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.