Marsexpedition - In Zukunft auch für Ottonormalverbraucher
Urlaub auf dem Mars

Jeder kennt sie die Billig Airlines. Bald gibt es auch die Billig Raumfahrt. Innerhalb der geschätzten nächsten 5 Jahre werden sich Ottonormalverbraucher Tickets für ca. 200.000 Dollar kaufen können um für ein paar Minuten in den Weltall zu fliegen. Im Jahre 2040 soll die Sache, laut des Unternehmens SpaceX, schon wieder ganz anders aussehen. Privatpersonen sollen dann nämlich in der Lage sein, sich für 500.000 Dollar eine Reise zum Mars zu kaufen. Elon Musk, der mit dem Unternehmen PayPal Millionen verdiente, will mit seine Mars Vision, das Leben auf fremden Planeten ermöglichen.


Das Geheimnis der Billig-Raumfahrt

Der Gründer des Unternehmens Space X sagt, dass das zukünftige Geheimnis von Billig-Raumfahrten darin bestehen wird, Raumschiffe zu bauen, die eine mehrmalige Reise in den Weltall überstehen und wiederverwendet werden können. Wie auch Richard Branson und Virgin Galactics sucht auch SpaceX schon jetzt fieberhaft nach Lösungen um dies zu ermöglichen. So müssen nicht mit jedem Welt-All Ausflug neue Raumschiffe gebaut, sondern die Alten können so neu genutzt werden. Damit wären die einzig wiederkehrenden Kosten das Personal, was in diesem Fall relativ günstig ist, und der Treibstoff, der bislang noch ziemlich teuer, aber in Zukunft drastisch im Preis fallen soll, je weiter die Antriebstechnik kommt.

Langfristige Pläne des Unternehmens

Das langfristige Ziel des Unternehmens SpaceX ist es im Jahre 2040 Reisen bis zum Mars anzubieten, und diese nicht für astronomisch hohe Kosten, sondern in einer Art Billig-Raumfähre. Der Preis für eine Fahrt zum Mars und zurück könnte bis zu diesem Jahr auf bis zu 500.000 Dollar heruntergeschraubt werden, so der Gründer. Für eine durchschnittliche Person ist das doch schon viel Geld, doch wenn Menschen einen Traum haben, dann sparen sie halt ihr halbes Leben darauf. Und vor allem für eine Reise zum Mars. Das Angebot klingt verlockend oder? Natürlich tut es das. Und zum Glück, hat man genügend Zeit, um mit dem Sparen beginnen. Der erste kommerzielle Flug zum All ist in spätestens 15 Jahren geplant. Man darf also gespannt sein, wie sich das Programm weiterentwickelt. Eines ist klar – privater Weltraumtourismus liegt im Trend, und wird die Zukunft von Urlaubern radikal verändern. Vielleicht macht der Mars-Jet auch einen Virgin Glactic Zwischenstopp in der Playboy Weltraum-Station? Wäre bestimmt einen Ausflug wert.


Weitere Coole Weltraum Trends

Boss zeigt sein Unternehmen (Rundgang Video 20 min.)

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.