Das Plastikmüllproblem ist derzeit ein dauerhaftes Thema, für das dringend eine Lösung gefunden werden muss. Neben vielen Verbrauchern, die gern so weit wie möglich auf Kunststoffe verzichten möchten, lenken auch immer mehr Unternehmen ein und wählen einen umweltschonenderen Weg. Auch der Spielzeug-Gigant Hasbro gehört seit einiger Zeit dazu, jetzt geht er einen neuen wichtigen Schritt.


Von MfG, HUBA Disk JWP Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Ab 2022 keine Polybeutel und Blisterverpackungen mehr

Zu Hasbro gehören bekannte Marken wie Nerf, My Little Pony, Transformers, Disney Princess und vieles mehr. Diese Spielzeuge sind nicht gerade für ihre Plastikarmut bekannt, ebenso wie auch ihre Verpackungen. Jetzt soll endlich Schluss mit den kunststofflastigen Umhüllungen sein: Blisterverpackungen, Polybeutel, Schrumpffolien, Gummibänder und dergleichen wandern bei Hasbro auf den Mülleimer der Geschichte, wenn die Firma denn ihr Wort hält. Das Ziel soll schrittweise erreicht werden, aber im Jahr 2022 ist laut Chairman CEO Brian Goldner endgültig Schluss. „Das Entfernen von Kunststoff aus unserer Verpackung ist der jüngste Fortschritt auf unserem jahrzehntelangen Weg, eine nachhaltigere Zukunft für unser Unternehmen und unsere Welt zu schaffen“, gab er bekannt.

Alte Hasbro-Spielzeuge zum Recycling abgeben

2010 nahm Hasbro Kabelbinder aus dem Programm, um der ökologischen Nachhaltigkeit ein Stück weit näherzukommen. 2016 folgte dann die How2Recycle®-Kennzeichnung, zwei Jahre später führte das Unternehmen bioPET aus pflanzlichen Rohstoffen ein. Außerdem rief es zeitgleich ein breit angelegtes Recyclingprogramm in Partnerschaft mit TerraCycle ® ins Leben. So erübrigt sich die Frage, was denn aus den vielen Plastikspielzeugen wird, die demnächst umweltschonend verpackt ins Haus kommen: Ihr Material soll gezielt wiederverwertet werden. Dafür gebt ihr die alten, nicht batteriebetriebenen Sachen wieder beim Hersteller ab, der lässt dann per TerraCycle Abfalleimer oder Parkbänke daraus machen. Das funktioniert folgendermaßen: Den Müll online bei Hasbro anmelden und ihn dann bei einer örtlichen Sammelstelle abgeben oder kostenlos einschicken. Also immer dran denken: Nicht in die graue Tonne mit Hasbro-Produkten!


Quelle: brandoratob.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.